Tuning

Alle Fragen, die rund um die Quickly auftauchen, gehören hier hinein,
Antworten
Otti
Quickly-Freak
Beiträge: 141
Registriert: 15.12.2019, 16:09

Tuning

Beitrag von Otti »

Hallo Leute,

Ich würde ganz gerne eine Neue Seite eröffnen die sich mit dem Tuning beschäftigt, auch um das Forum zu beleben. Mir ist sehr wohl bewußt, dass das bei den meisten Quickly- Liebhaber eher verpöhnt ist. Nichts desto Trotz wird und wurde schon immer getunt, alleine eine optimale Feinabstimmung ist schon Tuning.( Bessere Welle, kontaktlose Zündung, Übersetzung, etc.)
Es wäre schön, wenn Kommentare über die Unmöglichkeiten so etwas mit einer Quickly zu tun wegbleiben. Es gibt halt Leute die daran Interesse und Spaß haben und Andere nicht. Wir wissen natürlich Alle, dass sobald man die Quickly schneller macht als erlaubt, die Betriebserlaubnis für den öffentlichen Strassenverkehr erlischt und deshalb sind die Tipps und Informationen die hier erscheinen natürlich für den Sportbetrieb auf nicht öffentlichen Gelände gedacht, oder einfach nur als Hobby um Grenzen auzuloten und um sich daran zu erfreuen.

Und ja , wir wissen auch Alle, dass die originalen Bremsen schon garnicht dafür ausreichen, aber auch die kann man mit entsprechenden Aufwand aufrüsten. Hier im Forum wurde unter anderen Threats schon so manche richtig gute Tuning Tipps gegeben. Um dieses Thema hier zu eröffnen, wäre meine erste Frage und Idee, ob man die gesammelten "Werke" hier hinein kopieren könnte.

Mit der Hoffnung auf rege Teilnahme Grüße von Otti
Yannick14
Quickly-Freak
Beiträge: 61
Registriert: 08.09.2012, 19:16
Wohnort: Nettetal

Re: Tuning

Beitrag von Yannick14 »

Hallo Otti,

hier mal ein wilder Foto-Mix meiner Quickly S/2, die ebenfalls leicht modifiziert wurde.

-Selbst konstruierter Zylinderkopf, selbst konstruierter Ansaugstutzen mit 17er Bing Nachbau Vergaser
-HPI 210 Zündung (sehr leichter Rotor und 12V zum Navi laden),
-in der Ebene 14er Ritzel, im Gebirge 12er Ritzel,
-Zylinder ist 1,5mm höher gelegt und der Kolben etwas abgedreht, ich brauche aber noch mehr Einlasssteuerzeit
-Agria Gebläsekühlung für die Berge notwendig
-32mm Auspuffkrümmer von eienr Zündapp,
-Auspufftopf ist ein Resonanzauspuff von Swiing, in den Bergen hat sich aber ein normaler 32mm Auspufftopf von der Kreidler bewährt, da der Resonanzauspuff eine relativ spitze Drehmomentcharakteristik erzeugt
-die Steuerzeiten sind aktuell Auslass 140°, Überströmer 115° und Einlass 117°
(Zum Vergleich Simson 50ccm: A125°,112°,E128°)

Zylinderkoppf Rohteil SLM
Bild

Zylinderkopf fertig bearbeitet, Das Brennraumvolumen wurde reduziert von 11ml (original Kopf) auf 6,5ml, geometrisches Verdichtungsverhältnis habe ich nicht mehr im Kopf. Quetschkante ist eingestellt auf 1,2mm, Kopfdichtung ist eine lasergeschnittene Kupferdichtung
Bild

Ansaugstutzen Rohteil Sandguss
Bild

Ansaugstutzen drehen
Bild

fertiger Ansaugstutzen auf Parmakit
Bild

Krümmer (15€) vor der Umarbeitung
Bild

Erster Probelauf
Bild

Moped fertig
Bild

Moped fertig
Bild

nach diversen Kilometern umgebaut auf HPI 210 mit Swiing Lüfterrad
Bild

am Wolfgangsee beim Moped Rodeo
Bild

auf der Kaiser Franz Josef Höhe am Gr0ßglockner
Bild

Das Moped wird natürlich niemals auf öffentlicher Straße gefahren, für alle Bilder auf öffentlichen Straßen wurde das Moped natürlich auf einem Anhänger transportiert. :mrgreen:

Gruß Yannick
Otti
Quickly-Freak
Beiträge: 141
Registriert: 15.12.2019, 16:09

Re: Tuning

Beitrag von Otti »

Hey, Yannick,

Klasse dass mal Einer den Anfang macht und dann noch mit so einer ausführlichen Beschreibung und Fotos die mich spontan dazu anregen mal wieder in den Urlaub zu fahren. Dein Moped sieht wirklich gut aus ich steh ja mehr auf die N- Ausführung aber deine ist wirklich schön.

Ein paar Fragen hätte ich: Mit der Schrägstellung vom Vergaser, gibt es da keine Probleme mit dem korrekten Schwimmerstand, und wenn dein Polrad stark erleichtert ist, haste da noch ein standfesten Leerlauf. Sehe ich da im Zylinder einen Kreuzschliff... also hast du die Chromschicht herausgearbeitet... Hast du schon mal mit der Vollwangenwelle experimentiert... und wenn ja wie war deine Erfahrung damit...

Auf einen 17ener Vergaser würde ich auch gerne umrüsten, aber dafür müssten bei mir erst die Kanäle bearbeitet werden. Dafür suche ich noch so einen bezahlbaren kleinen Fräserarm der in den Zylinder passt um die Überströmer von innen zu bearbeiten.

Zündapp Krümmer und eine Kreidler Auspuffbirne habe ich auch schon dran, sowie die bessere KW und einen 14ener Agria Vergaser ( 66 HD, Nadel 2 v.O. Moped braucht gut über 3 Liter auf 100Km obwohl die Kerze braun ist, mal sehen ob da noch etwas zu machen ist eventuellne 64HD.) ZZP. 2.3 vot OT, Kerze NGK ne 8ter, vollsythetik- Castrol-Öl zur Zeit 100 ml auf 5 Liter, also 1:50, probiere aber noch ein wenig weniger Öl aus. Mit 13ener Ritzel, die Ohren zwischen dem Lenker echte 60 Km/h, sitzend je nach Tag zwischen 55-58 Km/h und bei 7% Gefälle ( meine Lieblingsstrecke) 69,1 km/h.
Zylinder habe ich auch mit einer 1mm Aludichtung höher gelegt, Oben am Zylinder wieder Material abgenommen, Kolben am Einlass um 1,5mm ausgefeilt. Kopf abgeschliffen und ich habe mir eine selbstgeschnitzte 0.3mm Messingdichtung gebastelt, hält super dicht.

beste Grüße und weiter so.... Otti
Zuletzt geändert von Otti am 01.10.2022, 15:58, insgesamt 1-mal geändert.
Knigge
Quickly-Freak
Beiträge: 39
Registriert: 26.12.2014, 19:26

Re: Tuning

Beitrag von Knigge »

Wow, Respekt.
Ich habe meine 3 Quicklys mit dem 12er Vergaser „getunt“ und überlege mal testweise, einen Kopf 1mm abzudrehen.

Wie schnell läuft deine Quickly auf der Geraden und was hast Du an den Bremsen gemacht?
Otti
Quickly-Freak
Beiträge: 141
Registriert: 15.12.2019, 16:09

Re: Tuning

Beitrag von Otti »

Hallo Knigge, auf der Geraden, sowie im Text beschrieben, nur bergab geht sie so schnell das Gefälle geht ca. über einen Kilometer.

Bei den Bremsen, habe ich die damals ersteinmal neu belegt und zwar mit Beläge ohne Nieten um die komplette Auflagefläche auszunutzen und dann wie im Forum schon mal beschrieben den ablaufenden Nocken etwas einkürzen, also um ca 0,7-1mm abfeilen und schön verrunden. Das hat zur Folge, dass der auflaufende Nocken zuerst greift, das verbessert die Bremswirkung. Ich komm damit gut klar, aber die Bremsen könnte noch besser arbeiten. Es bietet sich ja auch an auf die Vollnabenbremsen der Nachfolgemodelle zurück zu greifen und die einzuspeichen. Auch habe ich mal gehört das sich Leute die Naben neu anfertigen lassen und die dann gleich mit Industrieradlager versehen, ist natürlich auch eine Kostenfrage.

Gruß Otti
2stroke4moresmoke
Mitglied
Beiträge: 18
Registriert: 21.11.2020, 11:14

Re: Tuning

Beitrag von 2stroke4moresmoke »

Hallo,
mich würde interssieren wie ich mehr Fahrspaß bekomme.
Hat einer Tipps außer 12 er Vergaser ?

Gruß Nico
SD516
Mitglied
Beiträge: 13
Registriert: 27.06.2021, 12:47

Re: Tuning

Beitrag von SD516 »

Was erwartest Du? Welche Höchstgeschwindigkeit?
Wäre evtl. eine Simson geeigneter für Deine Vorhaben?
Der Quickly-Motor und das Fahrgestell sind bei Geschwindigkeiten von 60km/h ziemlich ausgereizt.
2stroke4moresmoke
Mitglied
Beiträge: 18
Registriert: 21.11.2020, 11:14

Re: Tuning

Beitrag von 2stroke4moresmoke »

Hallo,
Geschwindigkeit eher uninteressant daher 45 bis 50.
Mir wäre ein besserer Durchzug am meisten aber mehr Kraft am Berg wichtig.

Gruß Nico
2stroke4moresmoke
Mitglied
Beiträge: 18
Registriert: 21.11.2020, 11:14

Re: Tuning

Beitrag von 2stroke4moresmoke »

Würde mir der 1.7 PS Parmakit Zylinderkopf in Verbindung mit 12 er Vergaser und Agria Auspuff was bringen?
Gruß Nico
Antworten