Neuer Scheinwerfer für Quickly N

Informationen über Restaurierungen und Instandsetzungen, Erfahrungsberichte, die man hier anderen weitergeben kann.

Neuer Scheinwerfer für Quickly N

Beitragvon PP_Quickly » 23.04.2022, 20:00

Hallo zusammen,

ich möchte mein Quickly N (Baujahr 1954) herrichten, bin aber sehr unerfahren. Da mein Scheinwerfer komplett defekt ist, brauche ich einen Neuen. Jetzt stellt sich mir die Frage, ob der neue und verfügbare Scheinwerfer im Shop (der mit Tachoblende) und der Träger für mein Quickly geeignet ist. Könnt ihr mir hier weiterhelfen?

Vorab besten Dank für eure Unterstützung.

Viele Grüße
Peter
PP_Quickly
Neu
 
Beiträge: 2
Registriert: 31.03.2022, 08:12

Re: Neuer Scheinwerfer für Quickly N

Beitragvon Knigge » 24.04.2022, 07:56

Geeignet: ja
Korrekt: nein.

Eine 1954er hatte noch kein Tacho, daher wäre die alte kleine Lampe ohne Tacholoch korrekt. Auch die Streuscheibe, Reflektor und der Lichtschalter hatten eine andere Form, aber das sind alles Teile, die kaum gebraucht zu finden sind (Kleinanzeigenmarkt oder so…). Die Streuscheibe bekommst Du hier im Shop, ist aber aktuell ausverkauft…

Der Lampenhalter an sich ist baugleich.

Es gab im Zubehör neben dem raren Veigel-Tacho (der kam auf die Hutmutter des Lenkkopflagers) auch einen kompletten Scheinwerfer mit rundem VDO-Tacho. Das wäre in meinen Augen ein zeitgenössischer Umbau. Aber auch da Achtung: viele verkaufen eine Zündapp-Lampe mit dem runden Tacho, aber die haben im Gehäuse seitliche Löcher. Das original Quickly-Zubehör hatte ausschließlich das Loch auf der Rückseite für die eine Schraube, da hab ich auch noch was rumliegen.
Knigge
Quickly-Freak
 
Beiträge: 35
Registriert: 26.12.2014, 19:26

Re: Neuer Scheinwerfer für Quickly N

Beitragvon Quickly-Hatschi » 24.04.2022, 08:20

Hallo Peter.
Bei deiner Quickly Bj.54 ist normalerweise der kleine 3 Watt - Scheinwerfer verbaut worden , so wie Knigge schon richtig geschrieben hat . Wenn noch der Original-Motor eingebaut ist , hat dieser mit Sicherheit eine 3 Watt Lichtspule. Jetzt kommt es darauf an , ob Du deine Quickly mit einer 3 Watt - Anlage (was auch" Original " wäre ) , betreiben möchtest oder Du auf eine 17 Watt-Anlage umrüstest. Bei einem 15 Watt -Scheinwerfer brauchst Du dann natürlich auch eine komplette 17 Watt- Zündanlage. Ebenso muss das Rücklicht auf eine 2 Watt Glühlampe umgerüstet werden . Schau mal was auf deinem Polrad steht , ob dort z.B. 3 L oder 17 L steht . So weißt Du welche Anlage eingebaut ist.

LG. Hartwig
Benutzeravatar
Quickly-Hatschi
Quickly-Freak
 
Beiträge: 448
Registriert: 05.06.2020, 16:10
Wohnort: Baden - Württemberg / Oberschwaben

Re: Neuer Scheinwerfer für Quickly N

Beitragvon PP_Quickly » 25.04.2022, 19:12

Hallo Knigge und Hartwig,

mei, vielen Dank für die schnelle und ausführliche Antwort. Was ihr alles wisst, ohne das hoffentlich bald wieder rollende Gefährt gesehen zu haben. Wahnsinn...

Dann gönne ich mir jetzt den neuen Scheinwerfer (https://nsu-quickly.de/beleuchtung/sche ... l.-einsatz) samt Halter (https://nsu-quickly.de/beleuchtung/sche ... rferhalter). Und dann baue ich Lampen für die 3-Watt-Lichtspule ein. 3L hab ich gefunden :lol: .

Nochmals vielen Dank und schöne Grüße
Peter
PP_Quickly
Neu
 
Beiträge: 2
Registriert: 31.03.2022, 08:12

Re: Neuer Scheinwerfer für Quickly N

Beitragvon Quickly-Hatschi » 25.04.2022, 20:09

Hallo Peter.
So wie ich das sehe ist der Scheinwerfer für die 15 Watt Glühlampe . Die Aufnahme für die 2,7 Watt und 15 Watt Glühlampe am Reflektor sind unterschiedlich. Die 2,7 Watt-Glühlampe hat ein Schraubgewinde , und einen separaten Sockel , bei der 15 Watt -Glühlampe ist der Sockel integriert und wird von einem Haltebügel / Halteklammer im Reflektor gehalten. Der Scheinwerfer ist nach Shop- Angaben ab der Rahmennummer 261861 verwendbar. Deine Rahmennummer wird bei Bj.54 mit Sicherheit niedriger sein . Aber Du kannst dich ja mal beim Webmaster genau erkundigen.

LG. Hartwig
Benutzeravatar
Quickly-Hatschi
Quickly-Freak
 
Beiträge: 448
Registriert: 05.06.2020, 16:10
Wohnort: Baden - Württemberg / Oberschwaben

Re: Neuer Scheinwerfer für Quickly N

Beitragvon prewster » 25.05.2022, 14:44

Hallo, hab eine weitere Quickly günstig erstehen können. Es ist aber gebastelt worden. Auf meinem Polrad steht 3L, also müsste es eine 3 Watt Anlage sein.
Der Scheinwerfer ist für die 17 Watt Anlage ausgerüstet, die Birne ist die 6V/15 Watt.
Ich bekomme die 15 Watt nicht zum Leuchten, also ist der falsche Lampenring mit Reflektor und falscher Birne verbaut. Hab gerade bei krippl alle Teile zur Umrüstung auf 3 Watt bestellt.

An der Zündung ist augenscheinlich mal die Zündspule gewechselt worden. Ob auch die Lichtspule gewechselt wurde, kann ich nicht beurteilen.
Frage : Kann mit der Lichtmaschine 3L bei entsprechend dimensionierten Lichtspule eine 15 Watt Birne zu Leuchten gebracht werden ? Oder benötige ich in jedem Fall hierzu das 17 Watt Polrad ?
Grüße
Bernhard
prewster
Vielfahrer
 
Beiträge: 26
Registriert: 08.10.2007, 10:31
Wohnort: Nortmoor

Re: Neuer Scheinwerfer für Quickly N

Beitragvon Quickly-Hatschi » 27.05.2022, 13:40

Hallo Bernhard.
Wenn eine 3 Watt Lichtspule eingebaut ist und der Scheinwerfer und das Rücklicht für 17 Watt ausgelegt ist , werden die Glühlampen maximal wenn überhaupt etwas "klimmen" . Wenn Du die 15 Watt Glühlampe für den Scheinwerfer und die 2 Watt Glühlampe für das Rücklicht zum Leuchten bringen möchtest , braucht Du definitiv eine 17 Watt Lichtspule, sonst funktioniert das alles nicht. Du hast ja im Shop alles zum " Umrüsten " auf eine 3 Watt Anlage bestellt , dann wird das Vorder und Rücklicht wohl auch wieder funktionieren. Der "sichtbare " Unterschied zwischen einer 3 Watt und 17 Watt Lichtspule ist , dass der "Wickeldraht" bei der 3 Watt Lichtspule dünner ist als bei einer 17 Watt Lichtspule. Da Du dich ja entscheiden hast auf eine 3 Watt Anlage" umzurüsten" , brauchst Du weder eine 17 Watt Lichtspule noch ein 17 Watt Polrad. Für eine 3 Watt bzw.17 Watt Anlage sollten natürlich auch die dafür vorgesehenen Polräder verwendet werden .

LG. Hartwig
Benutzeravatar
Quickly-Hatschi
Quickly-Freak
 
Beiträge: 448
Registriert: 05.06.2020, 16:10
Wohnort: Baden - Württemberg / Oberschwaben

Re: Neuer Scheinwerfer für Quickly N

Beitragvon Quicklymax » 27.05.2022, 19:36

Hallo Hartwig,
so weit ich erfahren habe, gibt es keine neue 3 W Lichtspule mehr, meiner Meinung sind die Polräder aber gleich wie 3 W und 17 W, denn die Zündspulen sind bei beiden Lichtmaschinen gleich, obwohl Unterschiede aufgeschrieben sind, ich bin nicht 100% aber glaube nur die Lichtspule ist der Unterschied, wenn du was besseres kennst, mach mich bitte auch schlau.
Viele Grüße, Evert.
Quicklymax
Quickly-Freak
 
Beiträge: 328
Registriert: 14.08.2016, 09:51
Wohnort: Weiterstadt

Re: Neuer Scheinwerfer für Quickly N

Beitragvon Quickly-Hatschi » 28.05.2022, 04:23

Hallo Evert.
Es ist schon möglich , auch ein 3 Watt Polrad für eine 17W Zündanlage und umgekehrt zu verwenden , wenn die Abstände der Zünd.- und Lichtspule zu den Magneten des Polrad passen . Im Laufe der Zeit wurde an den Zündanlagen von ihren Besitzern allerhand " improvisiert" und "kombiniert" , da wurden auch Zündanlagen von Bosch und Noris untereinander kombiniert , was auch funktionierte. Trotzdem ist es natürlich besser wenn die richtigen Komponenten miteinander verbaut werden. Deshalb habe ich ja auch geschrieben , dass für eine 3Watt bzw.17 Watt Anlage auch die dafür vorgesehenen Polräder verwendet werden "sollten ". Bosch und Noris haben ja nicht umsonst ihre Polräder und ihre Grundplatten "beschriftet" was zu ihrer 3 Watt bzw. zu ihrer 17 Watt Anlage gehört. Es ist schon richtig, dass die 3 Watt Lichtspulen mittlerweile sehr "rar" geworden sind . Aber ich gehe davon aus , dass Bernhard auch überprüft hat , dass es eine 3 Watt Lichtspule ist , und auch funktioniert , sonst wäre ein Umbau des Scheinwerfer und des Rücklicht auf 3 Watt ja nicht sinnvoll.

LG. Hartwig
Benutzeravatar
Quickly-Hatschi
Quickly-Freak
 
Beiträge: 448
Registriert: 05.06.2020, 16:10
Wohnort: Baden - Württemberg / Oberschwaben

Re: Neuer Scheinwerfer für Quickly N

Beitragvon Quicklymax » 28.05.2022, 10:47

Danke Hartwig,
mein Quickly S 1956 hatte defektes Lampenglas mit der 3 Watt Birne und dem 3 W Lampenhalter, die Noris Lichtmaschine und Polrad waren für 17 W mit der Lichtspule für 17 W, dafür war oben am Lenker ein Widerstand angebaut, von NSU, weil in dem Jahrgang von 3W auf 17W umgestellt wurde, ich habe dann die Lampenteile geändert, auch die Kabel.
Also vielen Dank, du kennst dich immer gut aus.
Viel Erfolg, Gruß, Evert.
Quicklymax
Quickly-Freak
 
Beiträge: 328
Registriert: 14.08.2016, 09:51
Wohnort: Weiterstadt

Re: Neuer Scheinwerfer für Quickly N

Beitragvon prewster » 28.05.2022, 18:28

Hallo Hartwig,
danke für die Aufklärung. Die verbaute Lichtspule hat tatsächlich einen erheblich dünneren Draht wie die Lichtspulen der 17 Watt Anlagen meiner anderen Quicklies.
Die 2,4 Watt Birne leuchtet auch, wenn man diese an Strom und Masse hält. Die 0,6 Birne fürs Rücklicht brennt zwar kurz, knallt allerdings schnell durch, wenn man so verfährt.
Hab mir deshalb auch den Überspannungsschutz bei krippl bestellt, damit die Birnen länger halten. Das Durchbrennen der kleinen Birnen kenne ich noch leidlich aus meiner “ Quickly Zeit „ vor ca. 50 Jahren. Aber damals war man schon froh, wenn die Quickly lief, das Licht war Nebensache. Notfalls ging’s auch ohne Licht.
Danke und schönes Wochenende.
LG Bernhard
prewster
Vielfahrer
 
Beiträge: 26
Registriert: 08.10.2007, 10:31
Wohnort: Nortmoor

Re: Neuer Scheinwerfer für Quickly N

Beitragvon prewster » 02.06.2022, 14:10

Hallo,
Heute alle Teile für die 3 Watt Zündanlage von krippl erhalten. Alles zusammengebaut mit den richtigen Birnen und Reflektor. Kaum zu glauben aber zu erwarten. Es brennt alles wie es soll. Also sollte man immer prüfen, bevor man das Licht anschließt, welche Lichtspule tatsächlich verbaut ist.
Grüße Bernhard
prewster
Vielfahrer
 
Beiträge: 26
Registriert: 08.10.2007, 10:31
Wohnort: Nortmoor

Re: Neuer Scheinwerfer für Quickly N

Beitragvon Quickly-Hatschi » 02.06.2022, 15:56

Hallo Bernhard.
Danke für die Rückmeldung. Es freut mich dass alles gut geklappt hat und deiner Quickly doch noch " ein Licht aufgegangen ist " . :lol:

LG.Hartwig
Benutzeravatar
Quickly-Hatschi
Quickly-Freak
 
Beiträge: 448
Registriert: 05.06.2020, 16:10
Wohnort: Baden - Württemberg / Oberschwaben


Zurück zu Restaurierungs-Berichte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste