Quickly S Zündung will nicht

Alle Fragen, die rund um die Quickly auftauchen, gehören hier hinein,

Quickly S Zündung will nicht

Beitragvon wast » 31.03.2021, 07:24

Servus,

meine Quickly S Bj. 56 (Noris Zündung) will leider nicht so recht aus dem Winterschlaf erwachen...

Über die Winterpause ist der Funken verloren gegangen, nur wo?
Kondensator, Zündkabel (war an der Spule unten leicht gebrochen), Kerzenstecker und die Kerze hab ich ihr ohne Erfolg schon neu spendiert.

Unterbrecher sieht top aus, und ist auf 4/10 Öffnung eingestellt, sollte also auch passen.

Bleibt ja dann nur noch die Zündspule als letzter Verdächtiger, oder übersehe ich was?

Als Anmerkung noch: Zündung wurde 2018 komplett vom Fachmann revidiert (Alles neu), und bin bis zum einwintern letzten Sommer mehrere 100 Kilometer damit ohne Probleme gefahren.

Gruß und Danke schon mal für eure Hilfe
wast
Mitglied
 
Beiträge: 6
Registriert: 05.10.2020, 15:11

Re: Quickly S Zündung will nicht

Beitragvon 6999hp » 31.03.2021, 09:49

Auch wenn der Kontakt gut aussieht, kann ein leichter Ölfilm oder eine leichte Oxydation auf den Kontaktflächen schon dazu führen, dass der Übergangswiderstand so hoch ist, dass sich kein ausreichender Zündfunke ausbildet. Den Kontakt mit einem schmalen Hölzchen bereiben, dann könntest du schon Erfolg haben.

Viel Erfolg Heinz
Heinz P
Neuenhaus

(NSU-Quick 1953; Quickly N 1955; Quickly S 1957; Quickly TT/K 1961; Quickly S23 mit Eiertank 1964) Fremdprodukte: Suzuki GT 125 1975 und 1976, Hercules MK2/S 1977, Suzuki 250 X7 1979 -das reicht
6999hp
Mitglied
 
Beiträge: 11
Registriert: 04.11.2015, 09:17

Re: Quickly S Zündung will nicht

Beitragvon wast » 31.03.2021, 16:39

6999hp hat geschrieben:Auch wenn der Kontakt gut aussieht, kann ein leichter Ölfilm oder eine leichte Oxydation auf den Kontaktflächen schon dazu führen, dass der Übergangswiderstand so hoch ist, dass sich kein ausreichender Zündfunke ausbildet. Den Kontakt mit einem schmalen Hölzchen bereiben, dann könntest du schon Erfolg haben.

Viel Erfolg Heinz


Das probiere ich glatt mal aus, vielen Dank für den Tipp, ich werde berichten ob es geklappt hat.

Gruß
wast
Mitglied
 
Beiträge: 6
Registriert: 05.10.2020, 15:11

Re: Quickly S Zündung will nicht

Beitragvon wast » 01.04.2021, 06:46

Hat leider nix gebracht,

Kann man die Zündspule iwie durchmessen?

Gruß
wast
Mitglied
 
Beiträge: 6
Registriert: 05.10.2020, 15:11

Re: Quickly S Zündung will nicht

Beitragvon Quicklymax » 01.04.2021, 07:59

Hallo,
im eingebautem Motor kannst du mal den Widerstand messen, zwischen Kerzenstecker und Masse, da müßten ca 5 kOhm messbar sein, da sind Kerzenstecker ca. 1 k Ohm und Primärspule ca. 4 k Ohm, wenn kein Widerstand da ist, ist das Kabel an der Spule ab, oder die Zündspule defekt.
Gruß, Evert
Quicklymax
Quickly-Freak
 
Beiträge: 282
Registriert: 14.08.2016, 09:51
Wohnort: Weiterstadt

Re: Quickly S Zündung will nicht

Beitragvon webmaster » 01.04.2021, 18:53

Ja,
aber selbst wenn der Widerstand da ist, heist das noch nicht dass die Spule intakt ist.
Da hilft nur eine Prüfung der Funkenstrecke am Bosch oder Noris Tester.
Benutzeravatar
webmaster
Site Admin
 
Beiträge: 388
Registriert: 08.03.2006, 20:14

Re: Quickly S Zündung will nicht

Beitragvon Quicklymax » 01.04.2021, 20:01

Hallo warst,
Quicklymaster hat schon Recht, doch wenn kein Widerstand da ist, ist ein Fehler schon feststellbar. 4/10 mm kann schon viel sein, für das Spiel vom Unterbrecher, kannst du den Zündzeitpunkt neu einstellen , den Funken prüfen und eine neue Kerze benutzen. Im Winter kann sich auch im Vergaser Wasserprobleme einspielen, kontrollier mal, ob beim Schwimmer Wassertropfen sind ( Kondensat bei hohem Temperatur Wechsel).
Viel Erfolg,
Gruß, Evert.
Quicklymax
Quickly-Freak
 
Beiträge: 282
Registriert: 14.08.2016, 09:51
Wohnort: Weiterstadt

Re: Quickly S Zündung will nicht

Beitragvon wast » 02.04.2021, 14:51

webmaster hat geschrieben:Ja,
aber selbst wenn der Widerstand da ist, heist das noch nicht dass die Spule intakt ist.
Da hilft nur eine Prüfung der Funkenstrecke am Bosch oder Noris Tester.


Also habe gerade mal durchgemessen, und habe vom Anschluss Zündkabel (an der Spule) auf Masse 600 Kilo-Ohm Widerstand.
Das dürfte etwas zu viel sein nehme ich an?

Wenn ich das Zündkabel ohne Stecker richtig an Masse halte, funkt es rüber. Aber kaum halte ich das Kabel 1-2mm weg schafft der Funke den Sprung nicht. Mit Kerze und Stecker funkt es gar nicht...

Einen Tester habe ich leider nicht, kann man anhand dieser Symptome die Spule verdächtigen?
wast
Mitglied
 
Beiträge: 6
Registriert: 05.10.2020, 15:11

Re: Quickly S Zündung will nicht

Beitragvon Quicklymax » 02.04.2021, 15:55

Hallo,
600 kiloOhm darf nicht sein, nur von der Spule an Masse ca. 4 kiloOhm,
mess mal, ob der Stecker ca 1 kiloOhm hat mit dem Kabel, oder ob der defekt ist, oder nich richtig auf dem Zündkabel steckt, auch das Zündkabel kannst du prüfen, das hat nur wenige Ohm, keine kiloOhm.

Auf dem Kerzenstecker aus Metall steht der Widerstand drauf, für das Quickly sollen nicht mehr, als 1 kiloOhm sein, es gibt für neuere Motorräder andere (ich glaube 5 kiloOhm), die passen nicht.
Viel Erfolg,
Gruß, Evert.
Quicklymax
Quickly-Freak
 
Beiträge: 282
Registriert: 14.08.2016, 09:51
Wohnort: Weiterstadt

Re: Quickly S Zündung will nicht

Beitragvon wast » 02.04.2021, 15:59

Quicklymax hat geschrieben:Hallo,
600 kiloOhm darf nicht sein, nur von der Spule an Masse ca. 4 kiloOhm,
mess mal, ob der Stecker ca 1 kiloOhm hat mit dem Kabel, oder ob der defekt ist, oder nich richtig auf dem Zündkabel steckt, auch das Zündkabel kannst du prüfen, das hat nur wenige Ohm, keine kiloOhm.

Auf dem Kerzenstecker aus Metall steht der Widerstand drauf, für das Quickly sollen nicht mehr, als 1 kiloOhm sein, es gibt für neuere Motorräder andere (ich glaube 5 kiloOhm), die passen nicht.
Viel Erfolg,
Gruß, Evert.


Also der Stecker und das Kabel sind nagelneu, Markenware von Beru, Stecker 1 kiloOhm und Kabel ist auch ohne Widerstand.

Also könnte das schon sein dass die Spule einen weg hat?
wast
Mitglied
 
Beiträge: 6
Registriert: 05.10.2020, 15:11

Re: Quickly S Zündung will nicht

Beitragvon Quicklymax » 02.04.2021, 18:55

Hallo,
mich wundert nur, das du noch Funken erkennst, ja die Zündspule kann ein Problem haben, wenn der vorgeschriebene Widerstand nicht stimmt, natürlich gibt es auch dann noch Schwierigkeiten, wie Webmaster das erwähnt.
Viel Erfolg, Krippel hat mir auch vor paar Jahren eine für Noris Lima besorgt.
Gruß, Evert.
Quicklymax
Quickly-Freak
 
Beiträge: 282
Registriert: 14.08.2016, 09:51
Wohnort: Weiterstadt

Re: Quickly S Zündung will nicht

Beitragvon 6999hp » 03.04.2021, 08:49

Zündfunke ist erkennbar, wenn auch nur bescheiden. Und dann nur, wenn direkt das Zündkabel gegen Masse gehalten wird... Also ist bereits der Widerstand des Kerzensteckers, ich gehe von 1KOhm aus, bereits zu hoch.
Die Zündenergie resultiert aus der Magnetisierung der Spule und der Ladung des Kondensators. Wenn der Kontaktabstand zu groß ist, es wurden 0,4 mm beschrieben, dann liegt hier bereits dein Energiemangel. Wenn dann noch der Kondensator schwächelt, fehlt nochmals Energie für die Bildung eines ausreichenden Zündfunken.
Zuletzt muss auch noch der Elektrodenabstand der Kerze berücksichtigt werden, da unter hoher Verdichtung eine höhere Spannung von Nöten ist, als unter Normaldruck.
Bitte alle Einstellungen, Zündkontaktabstand, Elektrodenabstand der Zündkerze auf die Werksvorgabe setzen und dann erneut prüfen.
Wenn im Anschluß festgestellt wird, dass der der Zündkontakt feuert... Kondensator wechsel!
Anmerkung: Die Kondensatoren sind auch "Verbrauchsartikel"

Viel Erfolg Heinz
Heinz P
Neuenhaus

(NSU-Quick 1953; Quickly N 1955; Quickly S 1957; Quickly TT/K 1961; Quickly S23 mit Eiertank 1964) Fremdprodukte: Suzuki GT 125 1975 und 1976, Hercules MK2/S 1977, Suzuki 250 X7 1979 -das reicht
6999hp
Mitglied
 
Beiträge: 11
Registriert: 04.11.2015, 09:17

Re: Quickly S Zündung will nicht

Beitragvon Quickly-Hatschi » 03.04.2021, 10:45

Hallo Wast.
Wie Heinz P schon geschrieben hat , würde ich auch vorgehen . Zuerst den U-Kontakt auf 0,2 -0,3 mm einstellen , Vorzündung auf 2,1 mm und dann nochmal prüfen . Den Kondensator hast du ja erneuert , so wie du geschrieben hast . Wenn der beim "einlöten " nichts abbekommen hat ( zuviel Hitze) und deine Zündspule in Ordnung wäre , müsste an deinem Zündkabel ein blauer Zündfunke von mindestens 1-1,5 cm zur Masse überspringen . Ist das nicht der Fall, vermute ich , dass deine Zündspule das "zeitliche" gesegnet hat .

LG. Hartwig
Benutzeravatar
Quickly-Hatschi
Quickly-Freak
 
Beiträge: 277
Registriert: 05.06.2020, 16:10
Wohnort: Baden - Württemberg / Oberschwaben

Re: Quickly S Zündung will nicht

Beitragvon Quickly-Hatschi » 03.04.2021, 11:42

Nachtrag: Hallo Wast.
Überprüfe auch das Kabel, das vom U-Kontakt zum Kondensator geht , dass das nicht irgendwo an "Masse" ansteht . Ist auch schon vorgekommen , dass die Schraubfahne beim anziehen der kleinen Mutter verrutscht ist und mit der "Masse" Kontakt bekam .

LG. Hartwig
Benutzeravatar
Quickly-Hatschi
Quickly-Freak
 
Beiträge: 277
Registriert: 05.06.2020, 16:10
Wohnort: Baden - Württemberg / Oberschwaben

Re: Quickly S Zündung will nicht

Beitragvon wast » 10.04.2021, 10:30

Servus,

also um das Thema abzuschließen.
Eine neue Zündspule hat das Problem gelöst.

Danke für eure Hilfe
Gruß
Sebastian
wast
Mitglied
 
Beiträge: 6
Registriert: 05.10.2020, 15:11

Nächste

Zurück zu Alles rund um die Quickly

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], Google [Bot] und 10 Gäste