Meine erste Quickly (N23 von 1964)

Alle Fragen, die rund um die Quickly auftauchen, gehören hier hinein,

Meine erste Quickly (N23 von 1964)

Beitragvon DetlefvB » 10.03.2021, 17:54

Hallo in die Runde,
ich bin neu hier und habe erst vor 4 Wochen durch Zufall meine erste Quickly N23 erworben, an anderen Zweirädern schraube ich schon seit dem ich 14 bin (jetzt 53). Sie ist laut Typenschild am Rahmen (stimmt auch mit der Rahmennummer überein) von 1964. Der 2 Gang Motor liegt zerlegt in einem Karton, hat aber leider kein Typenschild mehr. Auf der Kurbelgehäusehälfte links ist nur die Nr. 1670242 eingeschlagen. Zu dieser Quickly habe ich ein paar Fragen und ich würde mich sehr über Eure Hilfe freuen.
Danke Det

1.
Vorgelegwelle mit Bund (2-Gang)
Die gelieferten Anlaufscheibe (2-Gang Vorgelegw) u. 3-G. Getriebewelle sind beide 1mm dick und haben einen Innendurchmesser von 12mm.
Laut Ersatzteileliste X.1962 sollten es 10,2mm x 17mm x 1mm und 10,2mm x 17mm x 0,4mm sein.
Habe ich die falschen Scheiben bekommen? Wenn ja, wo könnte ich die richtigen bekommen?
http://vbbbildideen.de/ebay/Vorgelegwelle%20mit%20Bund%20(2-Gang).jpg

2.
Getriebewelle 2 Gang / Anlaufscheibe 2-G,3-G. Sortiment
Laut Ersatzteileliste X.1962 sollte die Anlaufscheibe 12,1mm x 23mm x 0,5mm sein (vor Kettenritzel ok), die Abstandsscheibe 2.G. auf Getriebewelle vor der Klaue 12,4mm x 17,8mm x1 mm sein (ok).
Wie messe ich denn die Stärke der Anlaufscheibe zwischen Zahnrad und Kugellager aus?
http://vbbbildideen.de/ebay/Getriebewelle.jpg

3.
Ein Lager der Getriebewelle lässt sich ziemlich leicht in den Lagersitz (Kurbelgehäusehälfte rechts) drücken, kann ich das Lager sicherheitshalber einkleben oder gibt es andere Möglichkeiten?

4.
Gehört der Motor zum Rahmen, woran kann ich das so erkennen?

5.
Welche Aufgabe hat der Antreiber - Schleiffeder?

6.
Buchse für Zahnrad
Die gelieferte neue Buchse hat auch Spiel in der Zahnradbohrung, das hatte die alte Buchse nicht.
Ist das richtig mit Spiel auf Well und in der Zahnrad- Bohrung?
http://vbbbildideen.de/ebay/Buchse.jpg

Danke
Det
DetlefvB
Mitglied
 
Beiträge: 6
Registriert: 09.03.2021, 08:09

Re: Meine erste Quickly (N23 von 1964)

Beitragvon webmaster » 10.03.2021, 20:23

zu 1)
die gelieferten Scheiben haben 11X17X1 und sind korrekt,
für das 2-Gang Getriebe mit der Vorgelegwelle mit Bund wird nur oben eine 1mm Scheibe eingelegt.
Die 0,4 Scheibe taucht erst in der letzten Ausgabe 1962 auf und ist dort mit "nach Bedarf" aufgeführt.
Zu 6) Buchse - die sollte im Zahnrad stramm sitzen.
Benutzeravatar
webmaster
Site Admin
 
Beiträge: 388
Registriert: 08.03.2006, 20:14

Re: Meine erste Quickly (N23 von 1964)

Beitragvon DetlefvB » 11.03.2021, 08:14

Hallo webmaster,

danke für die schnellen Antworten zu meinen Fragen 1 und 6.
Ich habe jetzt die gelieferte 1mm Scheibe mit 11mm Innendurchmesser so eingesetzt.

Frage 5 hat sich bei der Montage selber beantwortet, hätte ich mir sparen können.

Können Sie mir auch noch bei den Fragen 2, 3 und 4 helfen?
Wobei Frage 2 für mich zur Montage sehr wichtig ist.

Danke
Det
DetlefvB
Mitglied
 
Beiträge: 6
Registriert: 09.03.2021, 08:09

Re: Meine erste Quickly (N23 von 1964)

Beitragvon Quickly-Hatschi » 11.03.2021, 09:36

Hallo Det.
Zu Punkt 4.)
Der Wechsel von den angenieteten Motortypenschildern wurde ungefähr 1957 /58 vorgenommen , danach sind die Motornummern alle an der rechten Kurbelgehäusehälfte eingestanzt worden . Bei deiner Motornummer 1670242 würde es meineserachtens passen , dass sie mit dem Baujahr 1964 übereinstimmt . Und du somit den passenden Motor zum Baujahr hast . Deine Rahmennummer schätze ich jetzt mal auf ca. 1.060000.bis ca .1.070000 .

Zu Punkt 3.)
Das Lager lässt sich mit Loctite 603 einkleben , ist dafür bestens geeignet .

LG. Hartwig
Benutzeravatar
Quickly-Hatschi
Quickly-Freak
 
Beiträge: 283
Registriert: 05.06.2020, 16:10
Wohnort: Baden - Württemberg / Oberschwaben

Re: Meine erste Quickly (N23 von 1964)

Beitragvon DetlefvB » 11.03.2021, 12:01

Hallo Hartwig,

danke für die Info zum Lager, werde es dann mit Loctite 603 einkleben.

Meine Rahmennummer fängt tatsächlich mit1061... an :D

Gruß
Det
DetlefvB
Mitglied
 
Beiträge: 6
Registriert: 09.03.2021, 08:09

Re: Meine erste Quickly (N23 von 1964)

Beitragvon DetlefvB » 11.03.2021, 12:13

Bis hierhin schon mal Top Hilfe für mich, danke :D

Jetzt ist nur noch eine Frage offen, eventuell kann da ja auch noch jemand helfen!?

2.
Getriebewelle 2 Gang / Anlaufscheibe 2-G,3-G. Sortiment
Laut Ersatzteileliste X.1962 sollte die Anlaufscheibe 12,1mm x 23mm x 0,5mm sein (vor Kettenritzel ok), die Abstandsscheibe 2.G. auf Getriebewelle vor der Klaue 12,4mm x 17,8mm x1 mm sein (ok).
Wie messe ich denn die Stärke der Anlaufscheibe zwischen Zahnrad und Kugellager aus?

http://vbbbildideen.de/ebay/Getriebewelle.jpg

Gruß
Det
DetlefvB
Mitglied
 
Beiträge: 6
Registriert: 09.03.2021, 08:09

Re: Meine erste Quickly (N23 von 1964)

Beitragvon Quickly-Hatschi » 11.03.2021, 13:11

Hallo Det.
Zu Punkt 2.) Bei der Anlaufscheibe für die Getriebewelle würde ich wie folgt vorgehen . Zahnrad 1/2 Gang auf die Vorgelegewelle mit Bund aufstecken , ( Achtung ! Keine Scheibe mehr unter dem Zahnrad 1/2 Gang erforderlich ) danach die Anlaufscheibe 12,1x23x0.5 unter das Zahnrad der Getriebewelle einsetzen und nun kontrollieren ob das Zahnrad 1/2 Gang mit dem Zahnrad der Getriebewelle in der Verzahnung " bündig " ist . Bei den meisten Motoren wird dies wohl der Fall sein . Ansonsten die Anlaufscheiben nach Bedarf verwenden.

LG. Hartwig
Benutzeravatar
Quickly-Hatschi
Quickly-Freak
 
Beiträge: 283
Registriert: 05.06.2020, 16:10
Wohnort: Baden - Württemberg / Oberschwaben

Re: Meine erste Quickly (N23 von 1964)

Beitragvon DetlefvB » 11.03.2021, 14:44

Perfekt, danke für Eure schnelle Hilfe.
Jetzt kann ich mit einem gutem Gefühl weiter machen.

Gruß
Det
DetlefvB
Mitglied
 
Beiträge: 6
Registriert: 09.03.2021, 08:09


Zurück zu Alles rund um die Quickly

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 2 Gäste

cron