lieber original-look oder ein bisschen außergewöhnlich???

die richtige Mischung, welches Benzin, nützliches Zubehör
Tipps, Tricks, Meinungen

lieber original-look oder ein bisschen außergewöhnlich???

Beitragvon edler-50er » 21.08.2007, 23:26

hey wollt mal nachfragen ob eure quicklys eher dem original entschprechen (leistung, aussehen usw.)
oder ob ihr auch eher außergewöhnliche quicklys "erstellt" bzw habt

ich würde mich auch sehr über fotos freuen

meine quicklys (2x N) sind einmal komplett original (also nix restauriert) und einmal a bissl was anderes

außerdem würde mich auch noch interresieren ob es in der nähe von münchen noch mehr quickly freunde gibt

mfg
man konnte früher alles haben, wenn man das geld dazu hatte!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
edler-50er
Vielfahrer
 
Beiträge: 23
Registriert: 18.08.2007, 22:04
Wohnort: Zolling

Beitragvon Doppelkerz » 22.08.2007, 09:28

Hallo edler 50er

Meine Quicklys sind zwar als solche zu erkennen,aber original sind sie beide nicht mehr.
Die eine ist zwar von den Teilen her original aufgebaut,aber das Lackkleid welches mir persönlich gut gefällt,gab es nie.

Und meine zweite "N-Reisequickly" ist mit allerlei Krimskrams versehen wie z.B. Alufelgen,26er MTB Reifen,Spritzschutzlappen und so weiter.
Ich hab da einfach nur Wert auf zweckmäßigkeit und zuverlässigkeit gelegt.
Jedesmal wenn ich mit dem Teil auf´nem Oldtimertreffen aufschlag,gibt es immer wieder lustige Diskussionen was nicht so alles original ist,von den "Originalitätsfetischisten" und Krümelsuchern,die mit´m Krückstock am Moped rumtasten und zu nöhlen anfangen. :D

Aber da steh ich drüber.Lieber ein Moped das anständig fährt,als ne originale Bastelbude am Straßenrand.

Wie heist es doch immer,jeder fährt nach seiner Fasson!

Gruß Ralf :wink:
MFG Ralf
Bin ich ölich, bin ich fröhlich!

1 x Quickly N (Hannibal)
1 x Quickly N23 "travellers edition"
Benutzeravatar
Doppelkerz
Quickly-Freak
 
Beiträge: 585
Registriert: 13.04.2007, 05:59
Wohnort: Riedstadt-Leeheim

Beitragvon Guido G » 22.08.2007, 12:28

Hallo zusammen,
das muss und sollte wirklich jeder für sich selbst entscheiden.
Es gibt wirklich Puristen, die versuchen jede Schraube und Mutter zu retten :shock: .
Ich suche da einen Kompromiss zwischen Kosten, Aufwand und Nutzen (Originalgetreue) 8) .
Ist eine 6er-Schraube verrostet dann wird sie durch einen neue ersetzt (verzinkt oder Edelstahl) :wink: .
Gruß Guido G

Ich fahre jetzt nun achtgleisig, 3x N (53,54,55) + T (59)BW + S-Beachcruiser (60) + Vittoria Gran Lusso (56) + Con Quickly Tipo Donna (56) + Quick50 (63)
Besucht mich auch auf: http://www.quickly-treiber.de
Benutzeravatar
Guido G
Quickly-Freak
 
Beiträge: 1574
Registriert: 07.11.2006, 11:24
Wohnort: Hürth bei Köln

Beitragvon Schneti » 22.08.2007, 14:31

Jeder nach seiner Fasson (edit: Ohh - 2 Doofe, ein Gedanke - hatte ich überlesen).

Es ist dein Moped, also solltest Du entscheiden, wie Die es herrichtest.
Ich bewundere zB diese Quicklys, die besser aussehen als neu, alleine wegen des ungeheueren Arbeitsaufwandes, der drin steckt.

Meine Q darf aber ruhig "die Spuren des Alters" deutlich sichtbar tragen.
kurz gesagt: sieht schrottig aus, fährt aber akzeptabel.

Hauptsache Spaß dabei!

Schneti


Achja: Was heisst denn ein bissel was anderes??? Photos bitte :shock:
Bin gespannt.
Ja, der Meister wollts nicht glauben, man kann auch mit dem Hammer schrauben!
Schneti
Quickly-Freak
 
Beiträge: 319
Registriert: 23.05.2006, 13:34
Wohnort: Aachen / Neuß

Beitragvon edler-50er » 22.08.2007, 16:54

ja fotos von mir kommen noch
aber die q steht noch im aufbau

ich hätt auch gern mal n paar andere gesehen von euren möfs zb

mit eine bisschen was anderem ist gemeint dass zb q - chopper/ lowrider oder so existieren weil ich auch vorhatte so was mal auszuprobieren

oder einfach "höchstgeschwindigkeits" q´s
also rennmäßiger

mfg
man konnte früher alles haben, wenn man das geld dazu hatte!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
edler-50er
Vielfahrer
 
Beiträge: 23
Registriert: 18.08.2007, 22:04
Wohnort: Zolling

Beitragvon Schneti » 22.08.2007, 17:02

In Mannebach war auch eine Chopper / Bobber artige Quickly in blau mit roten Zierstreifen und Doppelauspuff.

Fand ich ganz nett, was man aus seinen "Resten" so machen kann.

Photo ist vielleicht in dem im Mannebach Thread angegebenen Link.


Schneti - der mit 16 seine S2/23 auch mit 80er Sachs und Rennlenker ausrüsten wollte...

P.S.: Da ist auch ein Photo von meiner drin. Sieht aber halt aus wie ne normale N
Ja, der Meister wollts nicht glauben, man kann auch mit dem Hammer schrauben!
Schneti
Quickly-Freak
 
Beiträge: 319
Registriert: 23.05.2006, 13:34
Wohnort: Aachen / Neuß

Beitragvon qiucklyfan » 23.08.2007, 20:58

hi.
ich bin originaltäts fetischist.
ich finde es grauenvoll wenn leute fahrzeuge mit wunderschöner patina
auseinander reissen,der charakter geht dann verloren.
patina fahrzeuge sind wie wein,sie sind langsam gereift,
tragen ihre geschichte zur schau.es wäre so als würde man,
keine ahnung nen 1900er wein wegkippen,nur weil er alt ist.
aber wenn man etwas nachbaut,zb ne rennquickly,
nach einen muster,oder wie es gewesen sein könnte,
das würde ich auch machen.
nsu quickly RS :wink: hmmm......
gruss alex
qiucklyfan
Quickly-Freak
 
Beiträge: 415
Registriert: 23.06.2007, 12:22

Beitragvon Schneti » 23.08.2007, 21:11

Andererseits sehen manche Leute übermäßige Patina als Schrott an. Man muß da halt nen Mittelweg finden.

Schön Original ist sicher besser als neu restauriert, aber Schrott ist nunmal Schrott... 8)

Schneti - der wohl selbst am Mittelweg vorbeigeschrammt ist...
Ja, der Meister wollts nicht glauben, man kann auch mit dem Hammer schrauben!
Schneti
Quickly-Freak
 
Beiträge: 319
Registriert: 23.05.2006, 13:34
Wohnort: Aachen / Neuß

Beitragvon Schrauber » 24.08.2007, 11:14

also wie soll ich sagen ich habe meine quickly total schrottig mit anderer lackierung bekommen ud seitdem habe ich nicht viel daran geändert mir reicht es wenn sie läuft und ich spass am fahren hab

Bild[/url]
Schrauber
 

Beitragvon Quickly-Heizer » 24.08.2007, 11:42

Hallo Leute,
ich habe bis heute noch keine Quickly neu lackieren lassen, obwohl ich dem Hobby "NSU Quickly" schon seit Jahren nachgehe. Für mich kann das Moped kleine Macken im Lack usw. zeigen, ist schließlich mindestens 40Jahre alt. Technisch muß für mich allerdings alles gemacht worden sein. Anbei ein Bild meiner Alltags-Quickly.

Gruß

Quickly-Heizer Bernd
Bild
Quickly-Heizer
Quickly-Freak
 
Beiträge: 447
Registriert: 14.03.2006, 06:54
Wohnort: Garbsen bei Hannover

Beitragvon qiucklyfan » 24.08.2007, 12:05

hi.
sagt mal wo habt ihr eure 53er quicklys her,ich möchte auch eine....
mit der patina is das so eine sache.
ich musste auch lehrnen das dinge nicht top aussehen müssen um spass zu machen.wenn ich die zeit zurückdrehen könnte ,würde ich einiges anders an meinen goggo machen.
was ich gar nicht mag sind super penible leute.
da fällt mir der benzfahrer mit seinen 190sl ein.
die sitze sahen klasse aus,top patina.
er nur :da, der riss,damit kann ich mich doch nirgendwo sehen lassen.
was ist wenn mein auto nass wird,oder der motor dieselbe luft ansaugen muss,wie die anderen. wenn ich sowas höre könnt ich kübeln...
und dann is der zu blöd um ne zündspule zu wechseln.
gut bei der quickly hätte ich auch problem,weil man da glaube ich löten muss,aber bei sowas :?:
gruss alex
qiucklyfan
Quickly-Freak
 
Beiträge: 415
Registriert: 23.06.2007, 12:22

Beitragvon Schrauber » 24.08.2007, 21:39

hallo

solche leute kenn ich auch die immer voll penibel an sachen rummotzen aber wie schon gesagt solang ich an der fahrt mit meiner quickly spass habe ist es mir egal wie se aussieht

gruß stefan
Schrauber
 

Re: lieber original-look oder ein bisschen außergewöhnlich??

Beitragvon Quickly-Fahrer » 26.02.2013, 07:23

Hallo!

Ich mag beides: original oder individualisiert.
Es sollte jeder für sich selbst entscheiden, ob er eine Quickly wie ab Werk, besser als neu, obwohl der Hang zum Überrestaurieren ziemlich nah sein kann oder verändert, fahren möchte. Es sollte alles erlaubt sein, Hauptsache es gefällt!

Mein persönlicher Geschmack tendiert eher zum gut erhaltenen Originalfahrzeug, das ein wenig Patina haben darf. Im Detail sollte es sauber sein, bedeutet z.B. keine rostigen Schrauben, Speichen, Felgen, Chromteile, porösen Gummiteile.....usw.. Der Lack sollte, wenn möglich erhalten bleiben, da er u.a. stark zur gesamten Fahrzeugausstrahlung beiträgt.
Ansonsten versehe ich meine Mopeds mit typischen Accessoires der jeweiligen Zeitepoche der späten fünfziger bis sechsziger Jahre: Wasserschiebebilder (Pin Up´s, Städte...), zweifarbige Zugummantelungen, Nabenputzringe, Sitzbankschoner.....usw..

Bis bald,

Oliver
Quickly-Fahrer
Quickly-Freak
 
Beiträge: 84
Registriert: 27.01.2013, 08:56

Re: lieber original-look oder ein bisschen außergewöhnlich??

Beitragvon adrian94 » 03.03.2013, 14:29

Hallo,
meine Quickly war schon schrecklich nachlackiert und der Motor mit Felgensilber lackiert.
Deswegen habe ich sie, wenn auch erst nach langem zögern komplett neu aufgebaut, sprich neu im Originalton lackieren lassen, Motor überholt, verschleisteile erneuert und alles an Chrom wieder aufpoliert.
Für mich hat es gereicht und das Teil sah auch aus wie neu fand ich.. ich denk mal nen Quickly-Purist hätte hier und da noch was gefunden was vielecht matt verchromt war oder so.

Jetzt wo ich die Quickly 2 Jahre, aber nur im Sommer, sogut wie jeden Tag arbeitsbeding gefahren bin steht die Q immer noch fasst so gut da.

Wenns um ausergewönliche sachen geht, finde ich so Retrozubehör ganz toll. Hab Weißwandreifen und nen Beinschild, welches ich immer voller tatendrang anbaue und dann beim Zündkerzenwwechsel oder so fluche, wieso das alles so eng ist, also deswegen ist es wieder ab und halt auch eine Packtasche.
Dem Motor hab ich den 1,7 Ps Zylinder verpasst, bin somit rund um zufrieden mit meiner Quickly und werde die auch nicht mehr hergeben, da die QUickly mitlerweile in 3ter Generation ist, Opa, Onkel und jetzt ich.

Die Quickly L die ich letzten Winter gemacht habe fand ich von der Grundsubstanz total gut. Original Lack nur halt im inneren der Schutzbleche Rost. An meiner Stelle hätte ich die komplett auseinander genommen, technisch das nötigste neu genacht und das Blech nur aufpoliert und ggf mit Klarlack überlackiert damit die Patine bleibt. Aber der Bisitzer wollte einmal alles :cry:

Hier mal ein Foto vom guten Originalzustand:
Bild

MfG Adrian
NSU Quickly S Bj. 1960
adrian94
Quickly-Freak
 
Beiträge: 106
Registriert: 17.01.2010, 16:48
Wohnort: Menden (Sauerland)

Lieber Original-Look oder ein bisschen außergewöhnlich ??

Beitragvon J.P. » 06.03.2013, 10:41

Bild

J.P. hat geschrieben:( 02.03.2013 - 15:45 Uhr )

P.S.
........Eine ganz traurige Nachricht, die ich bei der Suche nach den 2 Fotos erhalten habe und die mich tief berührt hat :

........Stefan <Schrauber> lebt leider nicht mehr. Mit gerade mal 21 Jahren ist er auf tragische Weise von uns gegangen .....



In einem anderen Thread hier im Forum habe ich das geschrieben aber ich möchte es gerne an dieser Stelle noch einmal aufgreifen, weil in diesen Thread hier 2 Beiträge von Stefan <Schrauber> sind, in denen er seine geliebte Quickly mit Foto kurz vorgestellt hat :

Schrauber hat geschrieben:
24.08.2007 - 12:14 Uhr :
Also, wie soll ich sagen, ich habe meine Quickly total schrottig mit anderer Lackierung bekommen und seitdem habe ich nicht viel daran geändert; mir reicht es, wenn sie läuft und ich Spaß am Fahren hab´ ......

24.08.2007 - 22:39 Uhr :
....... solche Leute kenn´ ich auch, die immer voll penibel an Sachen rummotzen, aber wie schon gesagt, solang´ ich an der Fahrt mit meiner Quickly Spaß habe, ist es mir egal, wie´se aussieht !

........................................Bild : [.img]http://www.imagehack.eu/de/uploads/77dc9c9144.jpg[/img]



Mit Hilfe von Markus konnte ich das in dem zitierten Beitrag leider nicht mehr abrufbare Bild von Stefan's "total schrottiger" Quickly wieder auffinden und stelle es hier noch einmal neu ein, als Dank und letzten Gruß an ihn :....... Stefan. < Schrauber >


Bild
..........................................................................................Zum Gedenken an Stefan: * 19.07.1990 - 29.03.2011

Jürgen
.
Zuletzt geändert von J.P. am 28.11.2013, 07:16, insgesamt 1-mal geändert.
J.P.
 

Nächste

Zurück zu Fahren im Alltag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast