Motorstehbolzen Probleme

Alle Fragen, die rund um die Quickly auftauchen, gehören hier hinein,

Motorstehbolzen Probleme

Beitragvon midgetkatze » 03.01.2020, 12:12

Hallo liebe Quickly- Enthusiasten,

erst einmal wünsche ich allen ein gutes Neues Jahr, mit hoffentlich viel Freude und Spaß an unserem Quickly Hobby - allseits gute Fahrt.

Leider hat mich vor kurzem ein "fatales Schicksal" erwischt
.
Bei einer regelmäßigen Kontrolle meines Motors stellte ich fest, dass sich ein
Zylinderstehbolzen aus dem Mittelteil des Motors gelockert hatte.
Beim Festziehen der Zylinderkopfschraube drehte sich halt der Stehbolzen und nicht die Mutter
Jetzt ist guter Rat teuer!
Hat jemand in diesem Forum sich schon einmal mit einem defekten Stehbolzengewinde und der damit verbundenen Lösung auseinandergesetzt?

Für Lösungsideen wäre ich dankbar, zumal ich den Motor nicht öffnen möchte, um das Mittelteil zu ersetzen!

Grüße an alle Quickly Begeisterten.

midgetkatze
midgetkatze
Vielfahrer
 
Beiträge: 28
Registriert: 24.08.2006, 07:24
Wohnort: duisburg, homberg-hochheide

Re: Motorstehbolzen Probleme

Beitragvon Quickly-Heizer » 03.01.2020, 13:55

Moin,

für solche Fälle habe ich mir so ein Gewinde-Reparatursatz zugelegt.
Gibt es von diversen Herstellern...

Bernd
Bild
Quickly-Heizer
Quickly-Freak
 
Beiträge: 447
Registriert: 14.03.2006, 06:54
Wohnort: Garbsen bei Hannover

Re: Motorstehbolzen Probleme

Beitragvon Dirk2008 » 04.01.2020, 07:29

Gruß aus Schönwalde Glien, Dirk
Meine Quickly Bj 1955 Rahmennummer 258.XXX, Motor 558.XXX

Bild
Benutzeravatar
Dirk2008
Quickly-Freak
 
Beiträge: 245
Registriert: 18.05.2008, 12:01

Re: Motorstehbolzen Probleme

Beitragvon midgetkatze » 04.01.2020, 17:29

Quickly-Heizer hat geschrieben:Moin,

für solche Fälle habe ich mir so ein Gewinde-Reparatursatz zugelegt.
Gibt es von diversen Herstellern...

Bernd
Bild


Hallo Bernd, hallo Dirk,
vielen Dank für die schnelle Antwort auf meine Probleme und ich werde diesen Ansatz der Lösung mit einem Helicoil überdenken.

Ich werde mal schauen, ob da überhaupt genug "Fleisch" am Motormittelteil ist, um den Helicoil einzusetzen.
Euch eine entspannte Zeit, bis demnächst einmal.
Gruß,
midgetkatze
midgetkatze
Vielfahrer
 
Beiträge: 28
Registriert: 24.08.2006, 07:24
Wohnort: duisburg, homberg-hochheide

Re: Motorstehbolzen Probleme

Beitragvon Quickly-Heizer » 04.01.2020, 17:48

...da brauchst nicht schauen, das funktioniert mit Helicoil und Co. völlig problemlos.
Die Gewindewedel brauchen nicht viel "Fleisch".

Bernd
Quickly-Heizer
Quickly-Freak
 
Beiträge: 447
Registriert: 14.03.2006, 06:54
Wohnort: Garbsen bei Hannover

Re: Motorstehbolzen Probleme

Beitragvon midgetkatze » 06.01.2020, 08:27

Quickly-Heizer hat geschrieben:...da brauchst nicht schauen, das funktioniert mit Helicoil und Co. völlig problemlos.
Die Gewindewedel brauchen nicht viel "Fleisch".

Bernd


Vielen Dank Bernd, eine Sorge weniger.
Werde von der Reparatur dann berichten.
Bis die Tage.
midgetkatze.
midgetkatze
Vielfahrer
 
Beiträge: 28
Registriert: 24.08.2006, 07:24
Wohnort: duisburg, homberg-hochheide


Zurück zu Alles rund um die Quickly

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 8 Gäste