Projekt Quickly "Kroko" - Cavallino

Informationen über Restaurierungen und Instandsetzungen, Erfahrungsberichte, die man hier anderen weitergeben kann.

Re: Projekt Quickly "Kroko" - Cavallino

Beitragvon MQR » 25.05.2020, 12:45

"...Die Ersatzteile ( Speichen, SiRis und Lager ) habe ich alle noch liegen. Wird werden..." schrieb er im vorletzten Absatz...

Da war er wohl ein wenig optimistisch, neben Simmerringen und Lagern gehören auch die Lagerschalen nebst den Konen ( Konussen ? ) und der Distanzachse in der Nabe getauscht. Das iss alles verschlissen, und zwar sowohl am zuletzt ausgebeinten Hinterrad als auch am vor 10 Jahren wieder so zusammengebauten Vorderrad.
Interessanterweise nicht nur die Lagerlaufflächen sondern auch die Feingewinde der Verschraubung, völlig hin.

Ich weiß auch nicht, was ich mir damals dabei gedacht habe das einfach so wieder zusammenzubauen...

Die genannten Teile nebst Bremsbacken sind geordert und sollten spätestens nächste Woche eintreffen, die Kleinteile, die ich damals noch nicht habe verzinken lassen ( warum auch immer, einige waren ja frisch verzinkt ) sind in der Galvanik.

Die Hinterradnabe ist nebst den Bremsankerplatten frisch lackiert ( analog zur Vorderradnabe Felgensilber und Klarlack ). Das Einspeichen wartet, bis ich das Nabeninnere montiert habe. Sonst passt das Rad nicht mehr auf die Lagerpresse und wenn man schon sowas hat.

Wenn alles wieder ( Zinkteile ) bzw. dann ( Ersatzteile ) da ist, geht´s weiter.

~Gruß

Matthias
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
~Gruß . Matthias
MQR
Quickly-Freak
 
Beiträge: 132
Registriert: 24.11.2006, 14:54
Wohnort: Groß-Zimmern

Re: Projekt Quickly "Kroko" - Cavallino

Beitragvon MQR » 31.05.2020, 06:59

:D
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
~Gruß . Matthias
MQR
Quickly-Freak
 
Beiträge: 132
Registriert: 24.11.2006, 14:54
Wohnort: Groß-Zimmern

Re: Projekt Quickly "Kroko" - Cavallino

Beitragvon MQR » 02.06.2020, 10:49

Feiertags-Arbeitsblock in der Klinik iss rum, heute weiter an´s Cavallino-Räderwerk :-)

Eine 22er Nuss eignet sich hervorragend als Druckstück für die Lagerschalen.

Zum Montieren der Achse habe ich den Dichtring und dann das Lager über den jeweiligen Konus geschoben und dann eingebaut, so lassen sich beide Konen in dem Achs-Zwischenstück verschrauben. Setzt man erst das Lager ein, kommt man mim Konus nicht mehr durch weil die Kugeln sich von der Lagerschale abdrücken und somit den "Durchgang" "verengen".

Das Aufnieten der Bremsbeläge hab ich mir vorher mal durch den Kopf gehen lassen...Die Idee: Einen "Konterdorn" in den Schraubstock einspannen, den Niet reinfummeln, mit der Belagseite auf den Dorn aufsetzen und von der anderen Seite plattkloppen. Im Anhang sieht man, wie das Ganze dann in real ausgesehen hat.


Dummerweise hat´s nur zwei Hände pro Kopf, also muss Hilfe her. Passenderweise iss ja aktuell Homeschooling angesagt und Junior hat sich über eine Pause gefreut, ich hab gehalten und er hat gehämmert :D


Am Ende hat alles geklappt, Beläge sind in die Bremsankerplatten eingebaut. Vorne läuft alles rund, hinten schleift es ein wenig, da muss ich nochmal gucken.

Noch Einspeichen und Zentrieren, Reifen druff und dann iss schick
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
~Gruß . Matthias
MQR
Quickly-Freak
 
Beiträge: 132
Registriert: 24.11.2006, 14:54
Wohnort: Groß-Zimmern

Re: Projekt Quickly "Kroko" - Cavallino

Beitragvon MQR » 04.06.2020, 11:58

Nochmal zurück...

Das Einstellen der Radlager hat sich mir nicht erschlossen... Wenn ich die Konen gegeneinander angezogen habe, hat sich gar nix mehr gedreht.
Dann habe ich sie von Hand soweit zusammengeschraubt bis kein Spiel mehr war. Danach ließ es sich drehen, aber quasi "noch nicht mal handfest" schien mir irgendwie nicht richtig zu sein.

Ich habe hier im Forum einen älteren Beitrag zum Thema "Radlager einstellen" gefunden. Eine mitentscheidende Rolle scheint das Zwischenstück im Distanzrohr zu spielen, in das die Konen eingeschraubt werden.

In den neuen Distanzrohren waren allerdings keine Zwischenstücke drin...und leider nur noch in einem alten Distanzrohr, das ich ausgebaut habe, war noch eins drinnen, im anderen nicht :-(

Ich habe nun also die Hinterradnabe noch einmal auseinandergebaut, das Zwischenstück ( 13,88mm ) in das Distanzrohr eingelegt und alles wieder zusammengebaut.
Das Ergebnis: Ich habe die Konen gegeneinander mim Schlüssel nicht zu fest und nicht zu locker ( lassen sich nun nicht mehr einfach von Hand lösen ) verschraubt, die Sache lässt sich jetzt Drehen, aber es geht seeehr schwer.

Was kann ich nun tun? Ich hätte noch die Distanzscheiben im Hinterkopf und würde die zwischen dem Bund des Bremstrommelkonus und dem Dichtring verbauen wollen...Bin ich da richtig?

~Gruß

Matthias
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
~Gruß . Matthias
MQR
Quickly-Freak
 
Beiträge: 132
Registriert: 24.11.2006, 14:54
Wohnort: Groß-Zimmern

Re: Projekt Quickly "Kroko" - Cavallino

Beitragvon Quicklymax » 04.06.2020, 15:44

Hallo Matthias,
diese Distanz Teile sind meiner Meinung nach Normteile, doch habe ich den richtigen Namen nicht im Kopf, auch kann ich im Keller nachschauen, ob ich noch was habe.
Also ich war im Keller und habe 2 Stück gefunden (gebrauchte), wenn du sie haben willst, schick mir deine Adresse per PN, dann schicke ich sie dir kostenlos, tue gerne was für eine Traum Cavallino.
Gruß, Evert.

PS. Natürlich steht das Teil in der Ersatzteileliste, es heißt „Toleranzring“.

ArtikelNr.: 165200037
Toleranzring - Quickly Bei Hammel 3,50 €
Entschuldigung Krippel.

Entschuldigung, Groß Zimmern kann ich auch mit dem Fahrrad anfahren.
Quicklymax
Quickly-Freak
 
Beiträge: 260
Registriert: 14.08.2016, 09:51
Wohnort: Weiterstadt

Re: Projekt Quickly "Kroko" - Cavallino

Beitragvon MQR » 05.06.2020, 13:13

Servus Evert,

das iss ja gut zu Wissen für den Fall der Fälle ein Backup ganz in der Nähe zu haben :D

Ich danke dir für dein Angebot bezüglich der Toleranzringe, ich werde erst auch nochmal in meiner Cavallino-Kiste nachschauen ob der eine noch irgendwo zu finden ist und würde mich dann bei Bedarf melden.

Ausgleichsscheiben habe ich bei der Bestellung für die Nabenteile mitbestellt, habe an der Hinterradnabe nun auch einen eingebaut ( Bremstrommelseite zwischen Dichtring und Bund des Lagerkonus ), hat aber auf die Gängigkeit des Lagers keinen Effekt. Bis ich das alles vielleicht irgendwann mit noch mehr Scheiben soweit habe brauche ich wahrscheinlich neue Dichtringe... :roll:

Naja, wir werden sehen.

~Gruß

Matthias
~Gruß . Matthias
MQR
Quickly-Freak
 
Beiträge: 132
Registriert: 24.11.2006, 14:54
Wohnort: Groß-Zimmern

Re: Projekt Quickly "Kroko" - Cavallino

Beitragvon MQR » 17.06.2020, 11:26

So, mal wieder ein kleines Update im Thread, auch, wenn bisweilen nicht mehr viel am Fahrzeug passiert ist.

Evert hat mir dankenswerterweise zwei dieser Toleranzringe eingeworfen, ich war da gerade leider nicht daheim, sehr schade. Vielen lieben Dank nochmal dafür :D

Nun sind also beide Naben mit Toleranzringen versorgt wie es sich gehört. Trotzdem, wenn ich die Konen mim Schlüssel anziehe, dreht sich nix mehr. Mit Ausgleichsscheiben habe ich, meiner Theorie folgend, auch ausprobiert, kein Effekt. Ich werde also nun die "handfest aber immerhin noch ein bissl drehend" - Methode wählen, auch, wenn mir das ein wenig suspekt scheint .

Die Vorderradachse geht leider nicht durch den Konus auf der Nicht- Bremstrommelseite, der iss minimal zu eng, da muss ich nacharbeiten. Am Hinterrad iss das kein Problem. Doof, aber naja...

Ich werde nun also das Hinterrad einpeichen und die Hübsche mal auf ihre Räder stellen. Für optische Motivation ;-)

A propos: Bezgl Tank habe ich heimatnahe Hilfe angeboten bekommen, das freut mich natürlich auch, mal sehen, was wird.

Dummerweise hat mein alter Herr die Cavallino unlängst "im Vorbeigehen" umgeworfen... :roll: Sie steht so ohne Räder auf dem Haupständer zugegebenermaßen eher wackelig, mit dem gebotenen Abstand...ach ja...egal, iss passiert, jetzt liegen Kartons drumherum damit keiner dem Teil "im Vorbeigehen" zu nahe kommt. Ne Delle im Scheinwerfer hat´s gegeben, da iss auch der Lack ab, dummerweise auch ein wenig am rechten Lampenhalter...

Naja, Lebbe geht weiter, auffrischen kann man immer noch

~Gruß

Matthias
~Gruß . Matthias
MQR
Quickly-Freak
 
Beiträge: 132
Registriert: 24.11.2006, 14:54
Wohnort: Groß-Zimmern

Re: Projekt Quickly "Kroko" - Cavallino

Beitragvon Quicklymax » 01.07.2020, 08:56

Hallo Matthias,
die Lager dürfen nur so fest geschraubt werden, dass das Lager noch leicht dreht, wenn man zu fest zieht, drückt man die Kugeln in den Konus und dann rattert es und geht schneller kaputt.
Viel Erfolg und Spaß beim Basteln,
Gruß, Evert.
Quicklymax
Quickly-Freak
 
Beiträge: 260
Registriert: 14.08.2016, 09:51
Wohnort: Weiterstadt

Vorherige

Zurück zu Restaurierungs-Berichte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste