12er Vergaser Inland/Export

Fragen zu den verschiedenen Typen, unterschiedlichen Ausführungen und Lackierungen..

12er Vergaser Inland/Export

Beitragvon Hanson » 01.11.2017, 20:07

Hallo Ihr,
Nach Freigabe meiner Finanzministerin habe ich mir mal schon vor Weihnachten einen 12er Bing Vergaser gegönnt. Die genaue Bezeichnung ist 1/12/117.
Jetzt ist mir bekannt, daß dieser Vergaser in Deutschland mit Reduzierstück 9mm und 66iger Hauptdüse bestückt war. Mein Vergaser hat ebenfalls eine 66er HD verbaut. Die Exportversion nutzte den gleichen Vergasertyp mit offenem Flansch und 64ger HD.
Um mir u.U. die lästige Probiernummern zu ersparen, hier meine Frage:
Wo ist der Unterschied zwischen Inlands und Exportversion hinsichtlich der Leistung? Ist die eine Version kräftiger, schneller oder hat mehr Drehmoment als die Andere? Unabhängig davon, ob es legal ist....In welcher Kombination darf ich mehr Fahrspass erwarten?...Hat vielleicht jemand sowas am laufen und hat die Sache schon durchprobiert?
Bin über jeden Erfahrungsbericht hinsichtlich der möglichen Kombinationen dankbar..
Gruß Werner
P.S.: Hinsichtlich des zu erwartenden Drehmoments wäre vielleicht noch zu erwähnen, daß der Vergaser an einer 2Gang Maschine mit 1,7 ner Zylinder/Kopf betrieben werden soll..
Hanson
Quickly-Freak
 
Beiträge: 178
Registriert: 14.06.2016, 12:32
Wohnort: Schlichting, Dithmarschen

Re: 12er Vergaser Inland/Export

Beitragvon Hanson » 03.11.2017, 00:30

Hallo Ralf, Klaus,
ich habe es natürlich geahnt, daß es wohl darauf hinauslaufen wird es durchzuprobieren. Tendenziell gehe ich in die Richtung von Ralf...Größerer Durchlass und kleinere Düse= mehr Leistung. Der 12er Vergaser wurde, nach weiteren Recherchen meinerseits, allein an der Quickly mit Hd`s von 52 bis 66 gebaut und auch so ausgeliefert. Die S2 hatte z.B eine 66er HD verpasst bekommen, wobei die T mit einer 54er HD laufen mußte, konnte. Die TT wiederum lief mit dem gleichen Vergaser, wie Klaus schon sagte mit einer 56 HD. ...Alles ziemlich kurios, weil es sich doch eigentlich immer um den gleichen Motor gehandelt hat. Wie gesagt, der 12er Vergaser ist immer gleich, und die Endziffer 117, 118, 122, oder wie auch immer bezieht sich nur auf die Bedüsung, selten auf eine andere Nadel oder deren Stellung. Das hat man bestimmt nur gemacht um mich zu ärgern..Hätte ich mir bloß lieber eine neue Hose gekauft, anstatt einen Vergaser... :roll:
Gruß Werner
Hanson
Quickly-Freak
 
Beiträge: 178
Registriert: 14.06.2016, 12:32
Wohnort: Schlichting, Dithmarschen

Re: 12er Vergaser Inland/Export

Beitragvon webmaster » 05.11.2017, 20:11

ja, das Vergasergehäuse ist immer identisch - die /117 oder 127 stehen tatsächlich für den Auslieferungs/Bestückungszustand.

Die unterschiedliche Bestückung von der S2/ zur T bzw. TT rührt sicher auch von dem viel längeren Ansaugweg über den Filter unter der Sitzbank, zudem lässt der Filter auch recht wenig Luft durch.
Mit "offenem" Bakelitstück verträgt die T / TT durchaus aber Düsen > 58.
Benutzeravatar
webmaster
Site Admin
 
Beiträge: 346
Registriert: 08.03.2006, 20:14

Re: 12er Vergaser Inland/Export

Beitragvon Hanson » 06.11.2017, 01:44

So mag es sein,
sagt aber auch klar und deutlich,daß NSU damals auch aus dem Regal gegriffen hat um jeweiliger Bestellung aus dem Ausland hinsichtlich regionaler Vorschriften gerecht zu werden. Warum mußten sonst dänische Mopeds mit einem 12er Vergaser, 9mm Durchlass, und was weiß ich für eiener Bedüsung auf 35 kmh "gedrosselt werden? Die Engländer bekamen den gleichen Vergaser, mit anderer Bedüsung und offenem Kanal in der High end Version...also very quikly..Offensichtlich ist einiges möglich, was man mit dem Teil anfangen kann...Wo fuhren denn jetzt eigentlich die Quicklys am schnellsten? Wahrscheinlich in Italien, könnte ich mir vorstellen...Dolce Vita eben...
Wenn einer näheres weiß..
Gruß Werner
Hanson
Quickly-Freak
 
Beiträge: 178
Registriert: 14.06.2016, 12:32
Wohnort: Schlichting, Dithmarschen

Re: 12er Vergaser Inland/Export

Beitragvon Berni » 07.11.2017, 16:10

Hallo Ralf

da möchte ich mich doch gleich mal einklinken. Habe eine Export Quickly N, Bj. 56.
1957 erstmals in der Schweiz zugelassen. Orig. Vergaser: 1/12/24, HD 62, ND 2.10.War gerade letzte Woche beim Prüftermin Zwecks Zulassung. Der MFK-Experte hatte so grosse Freude an dem Teil, dass er mir den originalen CH-Typenschein rausgesucht und kopiert hat. Bei Erstzulassung galt die Quickly in der Schweiz als "Fahrrad mit Hilfsmotor" erst später wurde diese Kategorie gestrichen und mit "Kleinmotorrad" überstempelt. Wegen zu hoher Endgeschwindigkeit.
Berni
Mitglied
 
Beiträge: 6
Registriert: 03.11.2017, 08:52

Re: 12er Vergaser Inland/Export

Beitragvon Doppelkerz » 07.11.2017, 17:11

.
Zuletzt geändert von Doppelkerz am 10.06.2018, 13:40, insgesamt 1-mal geändert.
MFG Ralf
Bin ich ölich, bin ich fröhlich!

1 x Quickly N (Hannibal)
1 x Quickly N23 "travellers edition"
Benutzeravatar
Doppelkerz
Quickly-Freak
 
Beiträge: 585
Registriert: 13.04.2007, 05:59
Wohnort: Riedstadt-Leeheim

Re: 12er Vergaser Inland/Export

Beitragvon Dalat » 07.11.2017, 19:10

Hallo Ralf,

meines Wissens wurden alle Schweizer Quickly‘s serienmässig mit 12er Vergaser ausgerüstet, damit sie in den Bergen genügend Dampf hatten. :D
So jedenfalls eine Begründung, die man des öfteren gehört hat. :D
Diese Quickly‘s wurden dann, wie schon erwähnt, als Kleinmotorrad eingelöst.

Aber......und jetzt kommt‘s, es gab tatsächlich auch eine Quickly, die mit einem 8er Vergaser ausgerüstet war.
Diese Quickly nennt sich Maier M30 und wurde in einer Auflage von nur knapp 1000 Stück gebaut.
Ich habe hier im Forum schon mal darüber geschrieben.
Diese Maier M30 konnten dann wegen der reduzierten Leistung als Mofa, oder wie der Schweizer halt sagt, als Töffli eingelöst werden. :D
Deine Aussage über den 8er Vergaser war also gar nicht mal so falsch. :wink:

Freundliche Grüsse

Role
Dalat
Mitglied
 
Beiträge: 12
Registriert: 20.02.2016, 16:05

Re: 12er Vergaser Inland/Export

Beitragvon Hanson » 07.11.2017, 23:16

:D :lol: ,
Maier M30...wer hat´s erfunden....? richtig..die Schweizer. 1000 Stück, limitierte Auflage,....ich will auch eine Quickly Maier M30.....Wenns nicht wirklich so wäre, würd ich`s nicht glauben. :shock:
Netter Thread hier übrigends...
Gruß Werner
Hanson
Quickly-Freak
 
Beiträge: 178
Registriert: 14.06.2016, 12:32
Wohnort: Schlichting, Dithmarschen

Re: 12er Vergaser Inland/Export

Beitragvon Quickly-Heizer » 08.11.2017, 15:30

...es gab von NSU für die "Quickly" Antituning-Zylinder mit eingegossener, gehärteter Stahlbuchse. Das sind Ausbohrversuche zwecks "Frisieren" völlig aussichtslos... :lol:
Bild

Gruß Bernd
Quickly-Heizer
Quickly-Freak
 
Beiträge: 429
Registriert: 14.03.2006, 06:54
Wohnort: Garbsen bei Hannover

Re: 12er Vergaser Inland/Export

Beitragvon webmaster » 09.11.2017, 20:42

Wir hatten früher etliche dieser Zylinder (fabrikneu), ich glaube wir hatten die Buchsen raus erodieren lassen - allerdings sehr aufwendig.
Benutzeravatar
webmaster
Site Admin
 
Beiträge: 346
Registriert: 08.03.2006, 20:14

Re: 12er Vergaser Inland/Export

Beitragvon Hanson » 10.11.2017, 01:12

Tja Bernd,
von wegen aussichtslos.....erodieren mußt du, was das Zeug hält...was auch immer das genau ist. Wie der Webmaster schon sagte..wirtschaftlich ist (war) das aber wohl nicht..... :)
Nicht ganz ernst gemeinte Grüße Werner
Hanson
Quickly-Freak
 
Beiträge: 178
Registriert: 14.06.2016, 12:32
Wohnort: Schlichting, Dithmarschen

Re: 12er Vergaser Inland/Export

Beitragvon Hanson » 07.12.2017, 01:01

Please Mr. Krippl,
ich will mir das Moped zu Weihnachten schenken, am liebsten auch noch die günstigste Einstellung am Vergaser finden, um dann meinetwegen nach einem kurzen Ritt im Schneesturm hier berichten können, das alles geklappt hat...oder eben auch nicht..Ich meine, wenn dann jemand bei euch gerade mal zufällig kurz Zeit hätte ins Lager zu gehen, meine bestellten Sachen rauszusuchen, im besten Fall noch verpacken würde...ist vielleicht jetzt zu viel verlangt, aber cool wäre es schon....auch noch verschicken würde..Wie gesagt, nur ausnahmsweise..Ich mag auch keinen Stress bei der Arbeit.. :mrgreen:
Gruß Werner
P.S.: Das war jetzt keine negative Kritik an Ihrer Logistik, es ist einfach nur meine Ungeduld...
Hanson
Quickly-Freak
 
Beiträge: 178
Registriert: 14.06.2016, 12:32
Wohnort: Schlichting, Dithmarschen

Re: 12er Vergaser Inland/Export

Beitragvon Doppelkerz » 07.12.2017, 05:50

.
Zuletzt geändert von Doppelkerz am 10.06.2018, 13:40, insgesamt 1-mal geändert.
MFG Ralf
Bin ich ölich, bin ich fröhlich!

1 x Quickly N (Hannibal)
1 x Quickly N23 "travellers edition"
Benutzeravatar
Doppelkerz
Quickly-Freak
 
Beiträge: 585
Registriert: 13.04.2007, 05:59
Wohnort: Riedstadt-Leeheim

Re: 12er Vergaser Inland/Export

Beitragvon Hanson » 07.12.2017, 11:51

Nein...der Vergaser ist schon montiert. Ich hab nur jede Menge anderes Gedöns bestellt, damit ich die Kiste vervollständigen und ausprobieren kann...
Gruß Werner
Hanson
Quickly-Freak
 
Beiträge: 178
Registriert: 14.06.2016, 12:32
Wohnort: Schlichting, Dithmarschen

Re: 12er Vergaser Inland/Export

Beitragvon Hanson » 07.12.2017, 20:35

Ich nochmal,
hab mir gerade den Thread noch mal zusammenhängend durchgelesen. Natürlich mußtet Ihr davon ausgehen, daß es sich um den Vergaser handelt..
Deswegen jetzt nochmal den Zusammenhang:
In einem andern Beitrag hatte ich mal über eine Quickly N berichtet, die außergewöhnliche Leistungen mit abgezogenem Luftschlauch erbrachte (65 kmh und mit aufgestecktem Schlauch immer noch satte 55kmh). Und das mit einem 9mm Vergaser, 1,7 ner Zylinder. Gleichzeitig fand ich es zwar nett mit meiner Frau im Sommer mit zwei `N`s durch die Gegend zu cruisen, fand es aber mehr und mehr "schwul" Kleiderschutzlöcher im hinteren Schutzblech zu haben.Deshalb hatte ich den Entschluß gefaßt mir was "Machomäßigeres" zu bauen...Quickly S. Eigentlich ist Klaus schuld.. :) , weil er den Tip gegeben hatte mit einem 12er Vergaser den Leistungsverlust mit aufgestecktem Luftschlauch auszugleichen und sich die Reserven zu sichern. Deshalb habe ich den Zylinder samt Kolben, der dazu in der Lage war an mein nagelneues "Weihnachtsgeschenk" angebaut, allerdings mit "neuem" Motor. Die "N" an der der Zylinder montiert war hat einen identischen Zylinder und Kopf mit dem gleichen 9ner Vergaser bekommen, zeigt aber nicht die Leistung von vorher. Ich habe also gute Chance das der Zylinder, warum auch immer, für die Leistung verantwortlich war und jetzt mit besagtem 12er Vergaser hoffentlich in Kombination mit der "Männerquickly" meinen Testosteronspiegel wieder auf angemessene Werte steigen läßt.
Ich mach heute oder morgen mal ein paar Bilder von dem jetzigen Zustand....Ohne Kurbelkeile, Bowdenzüge, Achsmuttern und zig andere "Kleinigkeiten" werde ich nicht wissen, wie es wirklich ist...deshalb meine Ungeduld. Das man hier im Shop mit Lieferzeiten von mehr als einer Woche leben muß bin ich gewohnt....ABER ICH BIN IM WEIHNACHTSFIEBER.. :evil:
Schöne Adventstage wünscht Werner
Hanson
Quickly-Freak
 
Beiträge: 178
Registriert: 14.06.2016, 12:32
Wohnort: Schlichting, Dithmarschen

Nächste

Zurück zu Modelle und Ausführungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast