Noch mal Tacho

Fragen zu den verschiedenen Typen, unterschiedlichen Ausführungen und Lackierungen..

Noch mal Tacho

Beitragvon scooter » 31.10.2013, 15:48

Bei meiner Quickly N Bj 54 ist ein Veigel-Tacho dabei. Leider fehlt mir die Halterung dazu. Ich habe schon mal etwas aus Blech zurecht gebogen, aber da bekomme ich Probleme mit der Tachowelle (zu scharfer Knick an Lenkerträger).
Kann mir da mal jemand mit einen guten Foto weiter helfen?

gruß scooter
scooter
Vielfahrer
 
Beiträge: 21
Registriert: 24.04.2013, 09:13

Re: Noch mal Tacho

Beitragvon J.P. » 31.10.2013, 16:46

Bild
scooter hat geschrieben:
...... Kann mir da mal jemand mit einen guten Foto weiter helfen ?

...............................................Hier mal 5 Fotos, die ich hier im Forum gefunden habe :

..............................Bild 1 :
..............................Bild

..............................Bild 2 :
..............................Bild

..............................Bild 3 :
..............................Bild

..............................Bild 4 :
..............................Bild

..............................Bild 5 :
..............................Bild

Die Tachowelle wird durch eine große Bohrung bzw. ein Loch in der speziellen Abdeckmutter (s. Bild 3) innerhab des Gabelrohrs nach unten zum Tachoantrieb geführt; in Bild 5 liegt die Abdeckmutter verkehrt herum.

Falls man die entsprechende Abdeckmutter mit der Öffnung nicht mehr hat, kann man natürlich auch die normale Abdeckmutter verwenden, nachdem man dort eine entsprechend große Bohrung eingebracht hat, so dass die Überwurfmutter der Tachowelle dort hindurch passt.

Gruß - Jürgen

P.S.
In Bild 2 zeigt der Bügel meiner Meinung nach fälschlicherweise nach hinten (zum Tank). Damit man die Abdeckmutter mit einem Maulschlüssel (SW 32) festziehen kann, muss der Bügel m.E. nach nach vorne (zur Lampe) zeigen, wie in Bild 3, 4 und 5 zu sehen oder in diesem Foto :

..............................Bild
.
Zuletzt geändert von J.P. am 01.11.2013, 16:10, insgesamt 2-mal geändert.
J.P.
 

Re: Noch mal Tacho

Beitragvon scooter » 01.11.2013, 08:15

Vielen Danke Jürgen für die ausführliche Information. Auf die Idee das bei dem Nachrüsttacho auser der Blechhalterung auch noch eine spezielle Lenkkopfmutter dabei war währe ich nicht gekommen.
Dann werfe ich mal die Dehbank an und bearbeite eine Reservemutter :D
scooter
Vielfahrer
 
Beiträge: 21
Registriert: 24.04.2013, 09:13

Veigel-Tacho m. Haltebügel u. spezieller Abdeckmutter

Beitragvon J.P. » 01.11.2013, 09:46

Bild

Habe gerade gesehen,

dass es vom Veigel-Tacho für die Quickly anscheinend 2 Ausführungen gibt - mit nach vorne "angeschrägtem" Gehäuse (s. Fotos im Beitrag oben) und mit einem "gestuften" Gehäuse (s. Fotos unten) und auch die Haltebügel sind wohl etwas verschieden :

..............................Bild

..............................Bild

..............................Und auch hier ist m.E. der Haltebügel falsch - also zum Tank zeigend - montiert !?

Gruß - Jürgen
.
Zuletzt geändert von J.P. am 01.11.2013, 16:12, insgesamt 1-mal geändert.
J.P.
 

Re: Noch mal Tacho

Beitragvon campioni » 01.11.2013, 10:53

Nicht zu vergessen die dritte letzte Ausführung zum Einbau in den Scheinwerfer. Diese hatten an der Seite kleine `Fenster`wodurch das Zifferblatt beleuchtet wurde.
Gruß Steff
campioni
Quickly-Freak
 
Beiträge: 53
Registriert: 26.12.2009, 13:06

Veigel-Tacho auch als Lampen-Einbautacho ?

Beitragvon J.P. » 01.11.2013, 11:56

Hallo Steff,

hast Du vielleicht mal ein Foto von diesem Veigel-Einbautacho, denn bislang kenne ich für die Quickly-Lampe nur den rechteckigen "Plastik-Einbautacho" von VDO.

Gruß - Jürgen
.
J.P.
 

Re: Noch mal Tacho

Beitragvon Quickly-Heizer » 01.11.2013, 12:32

Hallo Jürgen,

zunächst die für Dich übliche Aufgabe...meine angehängten Bilder anpassen...

Anbei ein Bild der von"Campioni" angesprochenen Veigel/SWF Einbautachometer für die NSU Quickly...
Diese Tachometer sind mir nur mit grünem Zifferblatt und 70Km/h bekannt und wurden mit einem Adapterblech in den serienmäßigen Scheinwerfer montiert...

Bernd
Bild
Quickly-Heizer
Quickly-Freak
 
Beiträge: 429
Registriert: 14.03.2006, 06:54
Wohnort: Garbsen bei Hannover

Re: Noch mal Tacho

Beitragvon campioni » 01.11.2013, 13:22

Noch ein Nachtrag zu SWF. Das war die Gustav Rau GmbH aus Bietigheim bei Stuttgart. In der Schrader Motor Chronik Nr.78 ist eine Anzeige dieser Firma aus 8/57 abgebildet. Darin wird mitgeteilt das man die Produktion der Veigel Tachos übernommen hat. Selbst besitze ich einen SWF Tacho in Veigel Bauform mit
Quickly Schriftzug grünem Zifferblatt zum Anbau an die Lenkkopf Mutter. Hinten ist das Datum 6/54 drauf.
Steff
campioni
Quickly-Freak
 
Beiträge: 53
Registriert: 26.12.2009, 13:06

Zur Geschichte des Veigel-Tachos und seiner Herstellerfirmen

Beitragvon J.P. » 02.11.2013, 08:45

campioni hat geschrieben:
Noch ein Nachtrag zu SWF: Das war die Gustav Rau GmbH aus Bietigheim bei Stuttgart. In der Schrader-Motor-Chronik Nr. 78 ist eine Anzeige dieser Firma aus 8/57 abgebildet. Darin wird mitgeteilt, dass man die Produktion der Veigel-Tachos übernommen hat .......

..................................Bild


Und von mir zur Ergänzung dazu noch eine Meldung aus der Zeitung "DIE ZEIT" Ausgabe 06 vom 07. Februar 1957 :

" Die SWF-Spezialfabrik für Autozubehör Gustav Rau GmbH, Bietigheim/Württ., die mit ihren 2000 Arbeitnehmern eines der führenden Unternehmen Deutschlands für elektrisch-feinmechanisches Autozubehör ist, hat jetzt die Produktion und den Vertrieb der Kraftfahrzeug-Instrumente der Firma Andreas Veigel, Stuttgart-Bad Cannstatt, übernommen. Erzeugnisse aus dem bisherigen Veigel-Programm kommen unter der Bezeichnung "SWF System Veigel" auf den Markt ..... "

Ab da verschwindet die ursprüngliche Marke Veigel vom Markt. Nach dem Tod des SWF-Firmengründers Gustav Rau sen. im Jahre 1970, verkauft sein Sohn Gustav Rau jun. die Firma, die dann schließlich 1990 vom französischen Konzern Valeo übernommen und als Marke bis heute weiter geführt wird. In den letzten Jahrzehnten ist die Firma SWF allerdings der breiteren Öffentlichkeit wohl nur als als Hersteller von Wischerblättern für Autos bekannt geworden.

Keine Ahnung, ob und ggf. wann die Herstellung von SWF-Tachometern eingestellt wurde.


Und hier noch einmal die wesentlichen Unterschiede des Veigel-Tachos für den Lampeneinbau zum Tacho für die Lenkkopf-Montage :

Bild
................................................................................................................................©-Foto: Quickly-Heizer

Nach meinem derzeitigen Kenntnisstand sind die Veigel-Tachos - im Gegensatz zu den VDO-Tachos - von NSU nie werksseitig bei den Quicklys eingebaut gewesen, sondern waren mit den für die Quickly erforderlichen Montageteilen (Bügel für die Lenkkopfmontage, Abdeckmutter mit Öffnung, Tachowelle und 26"-Antrieb bzw. "Rechteckrahmen" für den Lampeneinbau) stets nur nachträglich als Zubehör erhältlich gewesen (siehe Foto) :

...............Bild


Und hier die entsprechenden VDO-Tachos für die Lenkkopfmontage und den Lampeneinbau als Nachrüstteile aus dem Zubehörhandel:

Bild

...............Bild

Gruß - Jürgen

P.S.
Das "gestufte" Gehäuse beim Veigel-Tacho (für die Lenkkopfmontage) ist anscheinend die ältere Gehäuse-Variante (s. Fotos unten):

Bild
Bild
.
J.P.
 

Re: Noch mal Tacho

Beitragvon Quickly-Heizer » 04.11.2013, 08:29

...und über´s Wochenende habe ich in meinem Fundus gekramt und noch einen Tachometer in der typischen VEIGEL-Bauform, nur ohne "Quickly" Schriftzug, dafür aber mit der Herstellerangabe "HELLA" gefunden.
Bild
Bild
Demnach hatte wohl die Fa. HELLA auch kurzfristig größere Anteile an dem Hersteller "VEIGEL"...

Bernd
Quickly-Heizer
Quickly-Freak
 
Beiträge: 429
Registriert: 14.03.2006, 06:54
Wohnort: Garbsen bei Hannover

Re: Noch mal Tacho

Beitragvon J.P. » 04.11.2013, 13:42

Quickly-Heizer hat geschrieben:
Demnach hatte wohl die Fa. HELLA auch kurzfristig größere Anteile an dem Hersteller "VEIGEL" .......

Bernd

Hallo Bernd,

das muss dann aber wohl noch vor der Übernahme von Veigel durch SWF - also vor Februar 1957 - gewesen sein, denn der von Dir gezeigte Hella-/Veigel-Tacho hat noch das "gestufte" Gehäuse und keine 2 Schrauben zur Befestigung des Ziffernblattes, wie beim späteren nach vorne "angeschrägten" Gehäuse, das es sowohl noch allein mit Veigel-Schriftzug als auch schließlich nur mit SWF-Logo gab (s. Foto unten) ?!

Gruß - Jürgen

P.S.
Wenn ich das richtig sehe, scheinen die beiden Schraubenköpfe zur Befestigung des Ziffernblattes beim SWF-Tacho - also dem mit dem "angeschrägten" Gehäuse - um einiges größer zu sein als beim entsprechenden Veigel-Tacho :

Bild
.
J.P.
 

Die zahlreichen Varianten des Veigel-Tachos .....

Beitragvon J.P. » 04.11.2013, 16:38

J.P. hat geschrieben:
Bernd, ....... der von Dir gezeigte Hella-/Veigel-Tacho hat noch das "gestufte" Gehäuse und keine 2 Schrauben zur Befestigung des Ziffernblattes, wie beim späteren nach vorne "angeschrägten" Gehäuse, das es sowohl noch allein mit Veigel-Schriftzug als auch schließlich nur mit SWF-Logo gab ..... ?!

Inzwischen habe ich auch einen Veigel-Tacho mit vorne "angeschrägtem" Gehäuse entdeckt, der noch keine von außen sichtbare Schraubbefestigung des Ziffernblattes hat, die anscheinend erst später, aber noch zu "Veigel-Zeiten" eingeführt und dann so von SWF übernommen und weiter geführt wurde, allerdings dann mit Schrauben, die größere Schraubenköpfe hatten (s. Beitrag oben) :

Bild

Gruß - Jürgen
.
J.P.
 

Re: Noch mal Tacho

Beitragvon campioni » 04.11.2013, 19:47

Hallo Bernd
Auf dem Hella Tacho steht doch Veigel drauf. Hella war in dem Fall der Kunde so wie Quickly oder Viktoria oder Lohmann eben.
Hella brachte 1954 eine hübsche verchromte Moped Lampe auf den Markt indem diese Tachos von Veigel eingebaut waren und zwar ohne Adapter Ring. Der Unterschied zum Quickly Tacho war der ,das nur beim Quickly der Schriftzug über der Tachonade stand und
`Veigel`unten in der Ecke bei allen anderen die ich kenne ist es umgekehrt. Da steht immer der Veigel Schriftzug über der Tachonadel. Daran läst sich vielleicht auch die Bedeutung des Kunden NSU für die Firma Veigel ablesen. Grüße Steff
campioni
Quickly-Freak
 
Beiträge: 53
Registriert: 26.12.2009, 13:06

Die zahlreiche Varianten des Veigel-Tachos .....

Beitragvon J.P. » 08.11.2013, 07:39

campioni hat geschrieben:
Noch ein Nachtrag zu SWF: Das war die Gustav Rau GmbH aus Bietigheim bei Stuttgart. In der Schrader-Motor-Chronik Nr. 78 ist eine Anzeige dieser Firma aus 8/57 abgebildet. Darin wird mitgeteilt, dass man die Produktion der Veigel-Tachos übernommen hat .......

Ich habe mir daraufhin sofort den Band 78 der Schrader Chronik gekauft und bin total begeistert von den vielen zeitgenössischen Anzeigen und Annocen der damaligen Firmen für Motorradzubehör.

................................................Den Band kann ich nur jedem von uns empfehlen !

Bild


....Hier nun die von Steff beschriebene Anzeige der Firmal SWF zur Übernahme der Veigel-Produktion vom August 1957 :

Bild

Bild

campioni hat geschrieben:
Hella brachte 1954 eine hübsche verchromte Moped-Lampe auf den Markt in der diese Tachos von Veigel eingebaut waren und zwar ohne Adapter-Ring (siehe Lampenabbildung oben).



Wer sich also den Band kaufen möchte, hier die Buchrückseite mit Angabe des Verlages, einer Kurzbeschreibung und ISBN :

Bild
........................................................................................................©-Fotos/-Text: Schrader-/Motorbuch Verlag
Gruß - Jürgen
.
J.P.
 

Re: Noch mal Tacho

Beitragvon Quickly-Heizer » 08.11.2013, 08:02

campioni hat geschrieben:Hallo Bernd
Hella brachte 1954 eine hübsche verchromte Moped Lampe auf den Markt indem diese Tachos von Veigel eingebaut waren und zwar ohne Adapter Ring. Der Unterschied zum Quickly Tacho war der ,das nur beim Quickly der Schriftzug über der Tachonade stand und
`Veigel`unten in der Ecke bei allen anderen die ich kenne ist es umgekehrt. Da steht immer der Veigel Schriftzug über der Tachonadel. Grüße Steff


Steff hat recht, das der von mir gezeigte Veigel/Hella Tachometer zu einer Fahrradlampe gehört.
Ich habe tatsächlich noch eine solche HELLA Fahrradlampe im unbenutzten Zustand gefunden...
Bild

Bild

Bild

Bild

Bernd
Quickly-Heizer
Quickly-Freak
 
Beiträge: 429
Registriert: 14.03.2006, 06:54
Wohnort: Garbsen bei Hannover


Zurück zu Modelle und Ausführungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste