Quickly mit Beiwagen und Anhänger

Fragen zu den verschiedenen Typen, unterschiedlichen Ausführungen und Lackierungen..

Re: Quickly mit Beiwagen und Anhänger

Beitragvon RolfD » 21.12.2012, 09:11

... ja, es gibt die Möglichkeit für die Dänen, mit gelben Nummernschildern zu fahren, es handelt sich dann in der Regel um zweisitzige Fahrzeuge, die hauptsächlich zum Transport genutzt werden. Mein Freund Lars aus Randers hat so ein Fahrzeug.
Grüße
Rolf
Benutzeravatar
RolfD
Quickly-Freak
 
Beiträge: 65
Registriert: 24.11.2009, 15:03
Wohnort: Raum Marburg/Hessen

Quickly-L mit Beiwagen

Beitragvon J.P. » 21.12.2012, 10:15

Vielen Dank Rolf !

Bei einem VW-Transporter mit Händler ist das zudem auch plausibel ......
Dann wird das wohl ein Däne sein; dahin habe ich leider keinen "Draht" ! . :cry:

Kann man am Kennzeichen erkennen, aus welcher Stadt/Region der Däne kommt ?

........Wikipedia sagte mir soeben "Nein": Kfz-Kennzeichen (Dänemark)

Die Buchstaben- und Zahlenfolge (TS 88 767) bestätigen auch, es ist ein Däne !
..................Lastkraftwagen, Busse, Vans (einzeilig):
...Zahlen von 88 000 - 97 999 und Buchstaben bis max. XS (ohne EU-Zeichen)


....Und hier noch einmal die neuen Fotos aus Neckarsulm vom Juli 2012 :

Bild

Bild

Bild
Bild 327 u. 328 der Foto-Galerie...............................©-Fotos: GeGe-NSU.de

Gruß - Jürgen
.
J.P.
 

Re: Quickly mit Beiwagen und Anhänger

Beitragvon webmaster » 22.12.2012, 18:17

Zu der roten Quickly L mit Seitenwagen kann ich Euch mehr verraten.
Auf dem Foto in Neckarsulm ist unser "Nachbarstand" dort zu sehen.
Der Händler ist unser "Vertreter" für Dänemark und heißt Borge Schmidt aus Frederica.

Soviel ich weiß stammt die "l" aus einer Klein-Serie die vom dänischen Importeur so bestellt wurde.
Benutzeravatar
webmaster
Site Admin
 
Beiträge: 346
Registriert: 08.03.2006, 20:14

Dänische Quickly-L mit Beiwagen

Beitragvon J.P. » 23.12.2012, 11:24

webmaster hat geschrieben:
... Soviel ich weiß, stammt die "L" aus einer Klein-Serie, die vom dänischen Importeur (seinerzeit) so bestellt wurde.

.... und zwar direkt bei NSU in Neckarsulm !?

Dann hat also NSU selbst diese Lösung - vermutlich in Zusammenarbeit mit einem erfahrenen deutschen Beiwagen-Hersteller (evtl. Steib, denn Form und Bauweise des Beiwagens erinnern stark an den Steib LS 200 -> siehe unten) - erarbeitet und ggf. sogar mit "TÜV-Segen" in den (dänischen) Verkehr gebracht !?

Also keine private "Bastellösung" !!!

Wäre schön, wenn man von der dänischen "Krippl-Vertretung" noch etwa mehr über diesen Beiwagen erfahren könnte, z.B. technische Daten über Leergewicht, max. Zuladung, die "Schwenker"-Befestigung am Rahmen(?), Stückzahlen, Preis, Übersetzung (Ritzel/Kettenrad) der Zweigang-Quickly usw. !

Die Quickly wird doch wohl Papiere haben, aus denen das hervor gehen müsste !?

Da sollte der Webmaster mal seine guten Beziehungen dorthin "spielen" lassen !

.......................................... :)

................................................................................Steib LS 200
Bild

...............................................................Quickly-L mit Seitenwagen
Bild

................................................................................Steib LS 200
Bild

Gruß - Jürgen


P.S.
Es ist doch äußerst interessant, was der rührige dänische NSU-Importeur allein bei der Quickly an speziellen Varianten seinerzeit bei NSU in Deutschland durchsetzen konnte:
.........................................................................Quickly-Sport / DK
Bild
Bild

..........................Link: Schon mal sowas gesehen ?

.
Zuletzt geändert von J.P. am 26.12.2012, 12:15, insgesamt 1-mal geändert.
J.P.
 

Dänische Quickly-L mit Beiwagen

Beitragvon J.P. » 24.12.2012, 14:19

Bild

Millimeterklaus hat geschrieben:
Eine Übersetzung auf den Beiwagen abzustimmen ist ja schön und gut, hilft beim Anfahren und Ausdrehen der Gänge, das seitliche Gewicht, erst recht zuzüglich Mitfahrer im Boot bleibt dennoch und die auftretenden Axialkräfte beim Kurvenffahren sind nicht zu verachten, selbst mit leerem Boot .......

Hallo Klaus,

Deine Bedenken bezüglich Handling und Alltagstauglichkeit - aus heutiger Sicht - teile ich uneingeschränkt. Man sollte dabei aber berücksichtigen, dass dieses Gefährt anscheinend für das dänische Flachland und die dänische Verkehrsdichte der 60-iger Jahre gedacht war und vermutlich maximal nur für den Transport eines Kindes !?

Und ob man in Dänemark die Übersetzung extra dem Beiwagenbetrieb angepasst hat, weiß ich nicht, zumindest wäre es mit den sowieso in Dänemark verwendeten, serienmäßigen Quickly-Teilen zur Geschwindigkeitsreduzierung möglich gewesen:

J.P. hat geschrieben:
Bei den neueren Quicklys gab es hinten auch schraubbare 36er- und sogar 45-Kettenräder, letztere allerdings nur bei einigen Export-Ausführungen zur Geschwindigkeitsreduzierung - z.B. für Dänemark - (NSU Ersatzteil-Nummer 16 52 01 028), das bei dem bekannten "Mitbewerber" auch heute noch erhältlich ist (32,64 €).

Mit diesem 45er-Kettenrad und einem 11er-Ritzel fuhren diese Export-Quicklys dann nur noch 30 km/h "schnell" (statt 40 km/h).

Wenn man vom Übersetzungs-Normalfall von 12 zu 36 (= Übersetzung 1 : 3,00) ausgeht und bei dieser Zahnradpaarung mit der Quickly rund 40 km/h fährt, ergeben sich - bezogen auf diese Geschwindigkeit, d.h. bei gleicher Motordrehzahl im gleichen Gang - für dieses Ritzel und Kettenrad rein rechnerisch die folgende Geschwindigkeit:

..................................................11 : 45 ~ 29,3 km/h (= Übersetzung 1 : 4,10) -> statt der
..................................................12 : 36 ~ 40,0 km/h (= Übersetzung 1 : 3,00) -> mit Normalübersetzung



Und hier nun - zu guter Letzt - noch ein "Leckerli" am Heiligabend, das mir Franz < jubi86 > aus Augsburg (ich berichtete über seine Italienfahrt mit einer S23 ) soeben zugeschickt hat, aufgenommen von ihm während des "32. Internationalen NSU-Treffens" 2012 in Neckarsulm :

..............Bild

..............Bild

..............Bild

..............................Bild

..............Bild

..............Bild
.....................................................................................................................©-Fotos: Franz Weber


...........................In diesem Sinne wünsche ich allen Quickly-Fans ein frohes Fest !

Jürgen
.
Zuletzt geändert von J.P. am 25.12.2012, 11:24, insgesamt 1-mal geändert.
J.P.
 

Dänische Quickly-S mit Beiwagen gefunden !

Beitragvon J.P. » 25.12.2012, 08:30

Bild

Liebe Freunde der "Beiwagen-Quicklys"

um etwas Näheres über den Vertreter der dänischen "Krippl-Dependence" Børge Schmidt aus Fredericia in Dänemark zu erfahren, bin ich schließlich auf der Seite des NSU-Club Danmark "gelandet" und dort bei den Bildern von einem nationalen Treffen der dänischen NSU-Freunde in Timring (bei Herning) im Jahr 2009 noch einmal "fündig" geworden (siehe nachfolgendes Foto) :


Bild
............................................................................................................................©-Foto: NSU-Club Danmark

Es handelt sich aber vermutlich nicht um die selbe Quickly-S, die Jürgen Voss auf seiner Homepage abgebildet hat, und zwar nicht nur wegen des montierten Beinschildes, sondern die "Voss-Quickly" ist nicht mehr in einem ganz so perfekten Erhaltungszustand und sie unterscheidet sich auch noch in einigen anderen Dingen, so sind z.B. die Bowdenzüge zum Teil anders verlegt, sie hat den "wackeligen" Drahtständer, am Vorderrad ist die ältere Version der Bremsscheibe ohne Gegenhebel montiert und sie hat am Lenker keinen Abblend-/Fernlichtschalter (siehe nachfolgendes Foto) :

Bild
.....................................................................................................................©-Foto: Jürgen Voss / Dortmund


..Also auch bei dieser grünen Beiwagen-Quickly S ohne Beinschild (siehe 1. Foto ganz oben) führt der Weg nach Dänemark !


Ich hoffe ja sehr, dass uns der Webmaster in nächster Zeit vielleicht mal mit den technischen Daten dieser Beiwagen-Quicklys durch seinen dänischen Partner in Fredericia - Børge Schmidt - "versorgt" !?

Gruß - Jürgen

P.S.
Damit hätten wir nun schon 3 dieser offensichtlich sehr seltenen Quickly-Seitenwagengespanne entdeckt, 1x Quickly-L und 2x -S !?
.
J.P.
 

Re: Quickly mit Beiwagen und Anhänger

Beitragvon webmaster » 07.01.2013, 10:02

So, hat nun leider etwas gedauert, da es bisweilen etwas schwierig ist unseren dänischen Kollegen zu erreichen...

Ich muss mich nun berichtigen,der Seitenwagen stammt nicht aus "früheren" Zeiten, sondern wurde aktuell hier in Deutschland aufgebaut.
Details dazu konnte ich leider keine herausfinden.
Insgesamt sollen 3 Stück gebaut worden sein - 2 sind in Dänemark (eine davon ist das rote Exemplar v. Borge Schmidt)
Benutzeravatar
webmaster
Site Admin
 
Beiträge: 346
Registriert: 08.03.2006, 20:14

Re: Quickly mit Beiwagen und Anhänger

Beitragvon J.P. » 07.01.2013, 10:40

J.P. hat geschrieben:
P.S.
Damit hätten wir nun schon 3 dieser offensichtlich sehr seltenen Quickly-Seitenwagengespanne entdeckt, 1x Quickly-L und 2x -S !?
webmaster hat geschrieben:
...... der Seitenwagen stammt nicht aus "früheren" Zeiten, sondern wurde aktuell hier in Deutschland aufgebaut ....
...............Insgesamt sollen 3 Stück gebaut worden sein - 2 sind in Dänemark (eine davon ist das rote Exemplar von Børge Schmidt).

Ich will mich jetzt ja nicht selber loben, aber es ist schon erstaunlich, was man alles über das Internet herausfinden kann, wenn man denn nur beharrlich genug ist ..... :o

..........Es gibt also tatsächlich insgesamt drei von diesen Beiwagen-Quicklys ..... und wir haben sie alle gefunden !!! :D


Jetzt werden wir - ich hoffe gemeinsam - auch noch diesen bislang unbekannten deutschen Kleinserien-Hersteller herausfinden !


Gruß - Jürgen

P.S.
Das älteste gefundene dänische Foto Foto stammt vom nationalen NSU-Treffen in Timring/DK, und zwar aus dem Jahre 2009.

Das deutsche Foto von Jürgen Voss' Homepage ist ein Urlaubsfoto und zwar aus dem Jahre 2008; von wo ist leider nicht erkennbar, vielleicht auch aus Dänemark ?

Sollten also die drei Beiwagen-Quicklys zusammen bzw. gleichzeitig hergestellt worden sein, dann wird das wohl spätestens Anfang 2008, vermutlich aber bereits im Laufe des Jahres 2007 gewesen sein !?

Ich hoffe doch sehr, wir können den Erbauer dieser Seitenwagenkonstruktion noch ausfindig machen und auch etwas über die technischen Daten erfahren !
.
J.P.
 

Re: Quickly mit Beiwagen und Anhänger

Beitragvon Hinnesoldies » 15.01.2013, 17:53

Hallo Jürgen
ICH BIN DER DER DIESE SEITENWAGEN GEBAUT HAT,ES GIEBT VIER STÜCK DAVON DIE ALLE IN DÄNEMARK GEBLIEBEN SIND. DIE IDEE ZU DIESEM SEITENWAGEN KAM MIR WIE DIE ERSTEN ENKEL DA WAREN,BEI EINEM TREFFEN IN DÄNEMARK WAREN DIE LEUTE SO BEGEISTERT DAS ICH DESHALB NACH UND NACH EINIGE GEBAUT HABE. LEIDER KONNTE MIR DER TÜV HIER IN DEUTSCHLAND KEINE ZULASSUNG GEBEN DA DER RAHMEN KEIN GUTACHTEN VOM WERK HAT. MEIN NEUSTES PROJEKT IST EIN SEITENWAGEN IN FORM EINES STEIB S350 (ZIGARRENFORM).
DIESE SEITENWAGEN LASSEN SICH SUPER FAHREN,MEINE ENKEL SIND BEGEISTERT.
ICH HOFFE ICH KONNTE EUCH WEITERHELFEN,SOLLTE JEMAND EINE IDEE HABEN WIE MAN DAS TEIL ZUGELASSEN BEKOMMT KANN ER SICH GERNE BEI MIR MELDEN.
GRUSS WOLGANG
Hinnesoldies
Mitglied
 
Beiträge: 12
Registriert: 11.01.2013, 17:42

Re: Quickly mit Beiwagen und Anhänger

Beitragvon J.P. » 15.01.2013, 19:06

J.P. hat geschrieben:
Damit hätten wir nun schon 3 dieser offensichtlich sehr seltenen Quickly-Seitenwagengespanne entdeckt, 1x Quickly-L und 2x Quickly-S !? ......

Ich hoffe doch sehr, wir können den Erbauer dieser Seitenwagenkonstruktion noch ausfindig machen und auch etwas über die technischen Daten erfahren !

Hinnesoldies hat geschrieben:
Hallo Jürgen,

ich bin der, der diese Seitenwagen gebaut hat. Es gibt vier Stück davon, die alle in Dänemark geblieben sind.

Die Idee zu diesem Seitenwagen kam mir, wie die ersten Enkel da waren. Bei einem Treffen in Dänemark waren die Leute so begeistert, dass ich deshalb nach und nach einige gebaut habe. Leider konnte mir der TÜV hier in Deutschland keine Zulassung geben, da der Rahmen kein Gutachten vom Werk hat.

Diese Seitenwagen lassen sich super fahren, meine Enkel sind begeistert. - Mein neustes Projekt ist ein Seitenwagen in Form eines Steib S 350 (Zigarrenform).

Ich hoffe, ich konnte Euch weiterhelfen; sollte jemand eine Idee haben, wie man das Teil zugelassen bekommt, kann er sich gerne bei mir melden.

Gruß Wolfgang

Lieber Wolfgang,

ich hatte ja inniglichst gehofft, nachdem ich insgesamt 5 professionelle Seitenwagenbauer in Deutschland und in Österreich um Auskunft gebeten hatte, die mir den eigentlichen Erbauer aber dann auch nicht nennen konnten, dass irgend jemand, der den tatsächlichen Schöpfer dieser speziellen Seitenwagen-Quicklys kennt, hier mitliest und uns dann vielleicht den entscheidenden Tip geben kann.

Aber dass Du Dich hier selber meldest, ist fast schon ein Wunder - wie die Beiwagen selber - und zeigt mir, dass Beharrlichkeit bei der Suche manchmal doch mit Erfolg belohnt wird, denn ich nehme mal an, dass Du nicht durch reinen Zufall diese Berichte über "Deinen Seitenwagen" hier gelesen hast !?

Wer jetzt also noch mehr über diesen speziellen Seitenwagen erfahren möchte oder vielleicht eine Idee hat, wie der TÜV so ein Gefährt doch noch genehmigen kann, der kann sich ja jetzt persönlich per PN oder Mail hier über das Forum an Dich wenden !

Trotzdem würde ich mich natürlich sehr darüber freuen, wenn Du selber hier noch einige technische Details zu diesen Seitenwagen bekannt geben könntest (ggf. mit Fotos), ohne jetzt damit gleich "Betriebsgeheimnisse" zu verraten !

Die von mir mit Fotos angeschriebenen professionellen Seitenwagenbauer haben Deine Arbeit jedenfalls ausführlich begutachtet und allesamt gelobt; einstimmiges Urteil: "Da da war ein handwerklicher Profi mit einer privaten Kleinserie am Werk !!!!"

Ich denke mal, ein größeres Lob kann man kaum bekommen !

Herzliche Grüße an Dich und vielen Dank, dass Du Dich hier gemeldet und die Sache aufgeklärt hast !

Jürgen

P.S.
Wüdest Du denn - bei entsprechender Nachfrage - noch einmal so einen "Dänemark-Beiwagen" bauen ????
.
Zuletzt geändert von J.P. am 16.01.2013, 07:16, insgesamt 1-mal geändert.
J.P.
 

Re: Quickly mit Beiwagen und Anhänger

Beitragvon RolfD » 16.01.2013, 07:12

Hallo Wolfgang,
auch von mir ein herzliches Willkommen hier, ich lese dieses Thema begeistert mit, der Jürgen hat ja eine Beharrlichkeit, die immer wieder sehr bereichernd wirkt und das KowHow hier geradezu atemberaubend erweitert.
Tolle Seitenwagen hast du da gebaut, und wenn die Zigarre fertig ist, freuen wir uns sicher auf ein paar Bilder davon.
Schöne Grüße
Rolf
Benutzeravatar
RolfD
Quickly-Freak
 
Beiträge: 65
Registriert: 24.11.2009, 15:03
Wohnort: Raum Marburg/Hessen

Re: Quickly mit Beiwagen und Anhänger

Beitragvon J.P. » 16.01.2013, 11:36

J.P. hat geschrieben:
Wer jetzt also noch mehr über diesen speziellen Seitenwagen erfahren möchte, .......... der kann sich ja jetzt persönlich per PN oder Mail hier über das Forum an Dich wenden !


....................Oder er schaut einfach hier mal nach und versucht es über diese Kontaktmöglichkeit : ...Hinnesoldies

Bild
........................................................................................................................................©-Fotos: hinne2


Ich komme aus dem Staunen nicht mehr heraus, einen Fahrradseitenwagen hatte ich nämlich bislang auch noch nie gesehen ! .. :o

Bild
.........................................................................................................................................©-Foto: hinne2

Für den Fall, dass der o.a. Link nicht mehr funktioniert, nachfolgend mal auszugsweise die dazugehörige Ebay-Artikelbeschreibung:

" Bei dem Seitenwagen handelt es sich um einen Nachbau, er ist als Schwenker gebaut und lässt sich super fahren, hat aber keine Zulassung, Benutzung auf eigene Verantwortung .......

Der Seitenwagen wird komplett mit den Anschlussteilen fürs Fahrrad verkauft, der Sitz ist nicht dabei und muss selber angefertigt werden.

Ideal für Fahrräder mit Hilfsmotor .......

Kann gerne vorher besichtigt werden.
Eventuell muss die Lackierung neu gemacht werden, da der Lackierer nicht so toll gearbeitet hat ....... "


Gruß - Jürgen
.
J.P.
 

Re: Quickly mit Beiwagen und Anhänger

Beitragvon Hinnesoldies » 16.01.2013, 18:49

HALLO
ICH BIN TATSÄCHLICH NUR DURCH ZUFALL AUF DIESE SEITE GEKOMMEN UND WAR SEHR ERSTAUNT WIE HIER ÜBER MEINE SEITENWAGEN DISKUTIERT WIRD,LEIDER FEHLT MIR IM MOMENT DIE ZEIT WEITERE ZU BAUEN,ICH HOFFE DAS ICH IM SOMMER MEHR ZEIT HABE.
HIER EINIGE DATEN ZU DEM SEITENWAGEN VON DER QUICKLY:er ist 95cm lang und 30cm breit,wiegt ca.15 kg,,die schwenkeinrichtung habe ich mir bei einem Seitenwagen abgeschaut wie er von den WANDERER Werken für die 98 gebaut wurde.mit der Flügelmutter kann man die Spannung verändern.Das Rad stammt von einem FAHRRAD und und hat 20".
Hier noch Fotos von meinem nächsten Projekt das Jetzt aber schon seit einem Jahr auf Fertigstellung wartet, noch ist es nur ein Rohbau ,das andere Foto zeigt einen einradanhänger von dem ich gerne den Hersteller wüsste ,vieleicht weis jemand etwas und kann mir weiterhelfen.
Gruß Wolfgang
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Hinnesoldies
Mitglied
 
Beiträge: 12
Registriert: 11.01.2013, 17:42

Re: Quickly mit Beiwagen und Anhänger

Beitragvon Hinnesoldies » 16.01.2013, 18:53

Hier der Einradanhänger von dem ich gerne den Hersteller wüsste ,wer kann mir weiterhelfen?,bin für jeden Tipp dankbar.
Gruß Wolfgang
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Hinnesoldies
Mitglied
 
Beiträge: 12
Registriert: 11.01.2013, 17:42

Re: Quickly mit Beiwagen und Anhänger

Beitragvon J.P. » 16.01.2013, 19:29

Bild

Hallo Wolfgang,

damit auch im Forum nicht registrierte/nicht angemeldete Teilnehmer Deine Fotos sehen können, habe ich sie nachfolgend noch einmal über einen Internet-Bilderdienst hier eingestellt:

Hinnesoldies hat geschrieben:
Hier noch ein Foto von meinem nächsten Projekt, das jetzt aber schon seit einem Jahr auf Fertigstellung wartet; noch ist es nur ein Rohbau ....


Bild
..................................................................................................................................©-Foto: Hinnesoldies


Hinnesoldies hat geschrieben:
Hier der Einradanhänger von dem ich gerne den Hersteller wüsste; wer kann mir weiterhelfen? - Bin für jeden Tipp dankbar.

Gruß Wolfgang

Bild
..................................................................................................................................©-Foto: Hinnesoldies

LG - Jürgen
.
J.P.
 

VorherigeNächste

Zurück zu Modelle und Ausführungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast