55er Quickly, gut abgehangen

Informationen über Restaurierungen und Instandsetzungen, Erfahrungsberichte, die man hier anderen weitergeben kann.

55er Quickly, gut abgehangen

Beitragvon Wolle82 » 14.11.2018, 19:10

Moin,

mir ist mal wieder was zugelaufen. Eine 55er Quickly, welche über jahrzehnte als Werkstattdeko rumhing. Zum Glück wurde sie vor der Hängezeit eingeölt, das hat einiges gerettet. Neu lackiert wird nichts. Leider gilt das nicht für den Motor, der hat es hinter sich (kompletter Kurbeltrieb festgerostet, Gehäuse gebrochen usw.) Einzig die Getriebeteile sind noch soweit in Ordnung. Es wurden leider auch im Laufe der Zeit mehrere Teile abgebaut, da muss ich ein wenig suchen. Im Tank hat ein Vogel genistet, scheinbar ein Specht...zumindest hat er ein paar Löcher, mal sehen ob ich die dicht bekomme.

Alles in einem: Ein ziemliches Projekt, aber ich habe Spaß dran. Vor allem macht sich die 55er N ziemlich gut neben meiner 66er F.

Nun ja, nun erstmal Bilder:

Fundzustand:

Bild Bild Bild Bild Bild Bild

Motor zerlegt:

Bild Bild
Bild Bild



Reinigung:

Bild Bild

Es wird, auch wenn es lange dauern wird. Zumindest befindet sie sich in guter Gesellschaft ;)

Bild

Ein Ersatzmotor ist bereits im Zulauf, die meisten Fehlteile werden nach und nach beim Herrn Krippl gekauft. Einige Teile werden allerdings gebraucht besorgt werden, da Neuteile an diesem Moped etwas "befremdlich" aussehen würden :)

Vielen Dank für die Aufmerksamkeit

Wolle
Flachköpper macht Laune!
Wolle82
Mitglied
 
Beiträge: 17
Registriert: 01.06.2016, 17:38
Wohnort: 26434 Wangerland

Re: 55er Quickly, gut abgehangen

Beitragvon LaurieLee » 14.11.2018, 20:39

Als absoluter Patina - Gegner für mich ein Grauen aber das ist ja auch schon so'ne Glaubensfrage :)
Laurie.

aber für mich bin ich nicht nur hübsch - nein, ich bin mehr für mich - ich liebe mich
LaurieLee
Quickly-Freak
 
Beiträge: 34
Registriert: 31.10.2018, 18:48
Wohnort: Otjiwarongo/Namibia

Re: 55er Quickly, gut abgehangen

Beitragvon Wolle82 » 14.11.2018, 22:30

Ja, daran scheiden sich die Geister.

Ich habe alles quer Beet in der Scheune stehen....sowohl PKW als auch Mofas/Mopeds sowie Jukeboxen etc in "gut abgehangen" , gut erhalten, frisch lackiert und noch im Aufbau. Nur für den Fall, dass mir jemand Faulheit unterstellt :lol:

PS: Das einzige, womit ich gar nichts anfangen kann, ist, eigentlich guten Lack anzuschleifen um ihn künstlich alt aussehen zu lassen oder halt Rostoptiklackierungen in Speckglanzoptik
Zuletzt geändert von Wolle82 am 22.11.2018, 06:40, insgesamt 1-mal geändert.
Flachköpper macht Laune!
Wolle82
Mitglied
 
Beiträge: 17
Registriert: 01.06.2016, 17:38
Wohnort: 26434 Wangerland

Re: 55er Quickly, gut abgehangen

Beitragvon Quicklymax » 15.11.2018, 16:08

Hallo Wolle,
ich komme aus dem Staunen nicht raus, so eine Aufgabe, ich hoffe, wir werden am Laufenden gehalten, sowas könnte ich nicht.

In diesem Forum fehlen sowieso ............, es reicht fast einmal im Monat reinzuschauen, um was neues zu sehen.

Viel Erfolg und große Hochachtung,
Gruß, Evert.
Quicklymax
Quickly-Freak
 
Beiträge: 260
Registriert: 14.08.2016, 09:51
Wohnort: Weiterstadt

Re: 55er Quickly, gut abgehangen

Beitragvon Wolle82 » 15.11.2018, 23:01

Witzig ist, dass (abgesehen von Tank und Motor) das ganze Fahrzeug sehr gut beieinander ist....kein Spiel in den Radlagern (werden trotzdem gefettet etc) und noch nicht eine festsitzende Schraube habe ich bisher gehabt...die Felgen sind absolut rund, es sieht lediglich alles gut gebraucht aus. Das war anscheinend ein Kurzstreckenfahrzeug, welches irgendwann mit Kondenswasser im Kurbeltrieb und Gemisch im Tank abgestellt, vergessen und im Laufe der Zeit einfach teilgeschlachtet als Deko (trocken) aufgehängt wurde...allerdings wurde vorher eine dicke Ölschicht raufgeschmiert, das erklärt einiges :)
Zuletzt geändert von Wolle82 am 22.11.2018, 06:41, insgesamt 1-mal geändert.
Flachköpper macht Laune!
Wolle82
Mitglied
 
Beiträge: 17
Registriert: 01.06.2016, 17:38
Wohnort: 26434 Wangerland

Re: 55er Quickly, gut abgehangen

Beitragvon Wolle82 » 18.11.2018, 19:05

So, geht weiter.

Gestern kam der Ersatzmotor an und wurde für gut befunden, also auch direkt eingebaut. Vergaser und Tank sind im Zulauf. Der originale hat mehrere Löcher, das wird evtl. nicht möglich sein den zu machen.

Reifen kommen auch noch, aber erstmal will ich die Technik ans laufen bekommen :mrgreen:

Bild
Bild


Sieht doch schon wieder mehr nach Moped aus. Gasgriff und Schaltgriff sind jetzt auch wieder Gangbar. Geht voran.
Flachköpper macht Laune!
Wolle82
Mitglied
 
Beiträge: 17
Registriert: 01.06.2016, 17:38
Wohnort: 26434 Wangerland

Re: 55er Quickly, gut abgehangen

Beitragvon LaurieLee » 21.11.2018, 10:50

Statt Reifen könnte man da auch Kriegsersatzbereifung aus Sprungfedern nehmen. Würde da doch gut passen :twisted: :mrgreen:
Laurie.

aber für mich bin ich nicht nur hübsch - nein, ich bin mehr für mich - ich liebe mich
LaurieLee
Quickly-Freak
 
Beiträge: 34
Registriert: 31.10.2018, 18:48
Wohnort: Otjiwarongo/Namibia

Re: 55er Quickly, gut abgehangen

Beitragvon Wolle82 » 27.11.2018, 22:11

So, kleines Update:

Der Originaltank ist nicht mehr zu retten, also habe ich einen Reservetank besorgt, zusammen mit einem kleinen Teilekonvolut.
Werkzeugfachdeckel, Zündungsdeckel, Kettenschutz hinten sowie Scheinwerfereinsatz sind nun vorhanden.
Der Tank und der Werkzeugfachdeckel haben leider die falsche Farbe, da muss ich mal schauen wie ich das hinbekomme.

Nebenbei habe ich ein paar Kabel und Bowdenzüge erneuert sowie eine vernünftige Masse zum Scheinwerfer gelegt. Die Beleuchtung vorne haut schonmal hin, das erste mal ein kleines Lebenszeichen nach Jahrzehnten.
Die ABE-Zweitschrift ist mittlerweile auch da, nun muss ich auf jeden Fall weitermachen.
Spätestens zum Wochenende müsste die Lieferung mit Vergaserteilen sowie den restlichen Bowdenzügen ankommen. Spätestens dann sollte einem Probelauf nichts im Wege stehen, die Zündung funktioniert zumindest ebenfalls bereits.

Bild Bild Bild Bild Bild
Flachköpper macht Laune!
Wolle82
Mitglied
 
Beiträge: 17
Registriert: 01.06.2016, 17:38
Wohnort: 26434 Wangerland

Re: 55er Quickly, gut abgehangen

Beitragvon Wolle82 » 11.12.2018, 22:12

So,

hier geht es auch langsam weiter. Schaltung, Kupplung, Kette und Bremsen sind eingestellt, Radlager neu geschmiert, Kabel verlegt und Reifen sind auch drauf.

Morgen werden noch die Schwinghebelbuchsen erneuert, die haben ziemlich Spiel.
Dann kann ich mal schauen, ob die Kiste auch fährt :)

Bild
Flachköpper macht Laune!
Wolle82
Mitglied
 
Beiträge: 17
Registriert: 01.06.2016, 17:38
Wohnort: 26434 Wangerland

Re: 55er Quickly, gut abgehangen

Beitragvon LaurieLee » 11.12.2018, 22:25

Die übliche Feinabstimmung wird dann wohl noch zu machen sein. Aber das ist natürlich alles kein Problem... :mrgreen:
Laurie.

aber für mich bin ich nicht nur hübsch - nein, ich bin mehr für mich - ich liebe mich
LaurieLee
Quickly-Freak
 
Beiträge: 34
Registriert: 31.10.2018, 18:48
Wohnort: Otjiwarongo/Namibia

Re: 55er Quickly, gut abgehangen

Beitragvon Wolle82 » 12.12.2018, 13:55

Dass das nicht alles auf Anhieb funktioniert wie am ersten Tag ist klar. Dass da noch einiges Feinjustiert werden muss (Vergaser, Spur, evtl. Zündung) ebenso.
Ich habe aber auch die 3-Gang Schaltung von meiner F23 in den Griff bekommen, warum sollte das also nicht klappen?

Wichtig ist, dass das ganze erstmal grob funktioniert. Der Rest kommt dann nach und nach.

Die Schwinghebel habe ich vorhin schonmal in der Mittagspause neu gebuchst, heute abend wird das ganze dann eingebaut und geschmiert.

PS: Dass das Moped im (für mich) fertigen Zustand so aussieht wie eines, welches andere dann zerlegen und in einen "neuer als neu" Zustand versetzen würden ist mir bewusst und von mir durchaus beabsichtigt ;)
Flachköpper macht Laune!
Wolle82
Mitglied
 
Beiträge: 17
Registriert: 01.06.2016, 17:38
Wohnort: 26434 Wangerland

Re: 55er Quickly, gut abgehangen

Beitragvon Maris » 12.12.2018, 16:57

Hallo Wolle,

Dein Vorhaben, die Quickly mit Ihren Lebensspuren so zu lassen, wie sie ist, hat mich inspiriert. Ich habe jetzt mal probiert, ob ich die schwarze und silberne Farbe auf meiner ursprünglich ebenfalls lichtgrauen 1955er abbekomme. Mühsam kann ich nur sagen - mit viel Verdünnung.

Derjenige, welcher sie angepinselt hat, hatte glücklicherweise Rahmen, Felgen und Schutzbleche vorher nicht angeschliffen. Somit habe ich eine gute Chance. Das bisher zutage gekommene sieht ganz gut aus. Mal sehen wie´s weitergeht.

Ich wünsche Dir gutes Gelingen mit Deiner 1955er.
Gruß Markus

Quickly L(uise) 1958
Quickly N(apoleon) 1955
Maris
Quickly-Freak
 
Beiträge: 106
Registriert: 02.01.2018, 06:43
Wohnort: Bad Ditzenbach

Re: 55er Quickly, gut abgehangen

Beitragvon LaurieLee » 12.12.2018, 17:11

Klar - ich hatte bei meinen mehr als 30 Quicklys auch solche. Aber ich kann's auch anders 8)
Laurie.

aber für mich bin ich nicht nur hübsch - nein, ich bin mehr für mich - ich liebe mich
LaurieLee
Quickly-Freak
 
Beiträge: 34
Registriert: 31.10.2018, 18:48
Wohnort: Otjiwarongo/Namibia

Re: 55er Quickly, gut abgehangen

Beitragvon Wolle82 » 12.12.2018, 23:11

Aber ich kann's auch anders


Ich auch, keine Angst....nur dass ich nicht "nur" Quicklys sammle, sondern verschiedenen Herstellern in der Scheune Zugang gewähre....egal ob mit 2, 3, oder 4 Rädern :lol:


Nachtrag: Zusammengebaut ist sie jetzt, es funktioniert auch soweit alles. Nun kommt die Feineinstellung. Da hatte ich aber jetzt, auch den Nachbarn zuliebe, keine Lust mehr zu.
Flachköpper macht Laune!
Wolle82
Mitglied
 
Beiträge: 17
Registriert: 01.06.2016, 17:38
Wohnort: 26434 Wangerland


Zurück zu Restaurierungs-Berichte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste