NSU Quickly L

Informationen über Restaurierungen und Instandsetzungen, Erfahrungsberichte, die man hier anderen weitergeben kann.

NSU Quickly L

Beitragvon AgriaBaby1100 » 05.07.2018, 19:55

Moin zusammen,

seite Freitag habe ich auch wieder eine Quickly. Damals mit 15 habe ich das Fahren auf einer NSU Quickyl F23 von meinem Großonkel gelernt.
Da ich zusammen mit meinem Kumpels auf die Idee gekommen bin, die alten Moped/Mokick Zeiten wieder aufleben zu lassen, hat sich jeder was altes geholt, da keiner mehr ein Gefährt aus der Zeit hatte. Meine Yamaha DT 50 R hatte ich nachdem ich den Motorradführerschein gemacht hatte verkauft und die F23 hat mein Cousin bekommen.
Da ich in der Zwischenzeit dem Einachservirius verfallen bin, alles hat mit einer Agria Baby 1100 von meinem Großonkel angefangen, lag es nahe nachdem ich mittlerweile auch mehrere Agria Agriette 1000 haben darunter auch eine mit originalem Anhänger sich eine Quickly zu kaufen. Da ich hier viel Erfahrung gesammelt habe und ebend auch einige Teile ja die gleichen sind.
Nach eingen Stunden im Netz und Vergleichen wurde es dann eine Quickly L aus dem Baujahr 1958 mit einem Dreigangmotor und Seitenständer. Da die L aber über einen nicht verkleideten Lenker verfügt und sie in Ahrweiler beim NSU Händler verkauf worden ist, gehe ich davon aus, das es sich um eine holländische Variante handelt, ist das richtig?
Die L fährt und schaltet, das Licht geht auch.
Jetzt geht es daran eine Aufstellung der defekten und fehlenden Teile zu machen, die L einmal richtig zu waschen und anschließend mit Owatrol Öl zu konservieren. Da sie eine schöne Patina hat wie ich finde, möchte ich diese gerne erhalten.
Ein neues Versicherungskennzeichen konnte ich mir gestern auch schon bei meinem Versicherungsvertreter organisieren. Die originale Betriebserlaubnis liegt mir auch vor.
Für die kleine L bin ich 800km am Freitag Abend gefahren. Hier ein Bild von der Ankunft Nachts um 2Uhr:
l1.jpg



Gruß

Julian
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Agria Baby 1100
Agria Agriette 1000 Gespann
NSU Quickly L
AgriaBaby1100
Mitglied
 
Beiträge: 9
Registriert: 08.06.2015, 21:35
Wohnort: 38536 Meinersen

Re: NSU Quickly L

Beitragvon Maris » 06.07.2018, 05:11

Hallo Julian,

schönes Teil hast Dir da zugelegt. Der Rahmennummer nach ist Deine dann 3245 Stück Quickly Mopeds vor meiner produziert worden ;-))

Deine Geschichte ist ähnlich wie meine. Auch ich habe in der Jugend mit einer Quickly angefangen, dann verkauft und Auto gefahren. Jetzt im "hohen" Alter bin ich wieder auf den Geschmack gekommen.
Gruß Markus

Quickly L(uise) 1958
Quickly N(apoleon) 1955
Maris
Quickly-Freak
 
Beiträge: 106
Registriert: 02.01.2018, 06:43
Wohnort: Bad Ditzenbach

Re: NSU Quickly L

Beitragvon Quickly-Heizer » 09.07.2018, 15:17

Hallo,

da hast du aber eine gut erhaltene NSU Quickly L erstanden...bitte nur technisch instandsetzen und den orig. Lack nur polieren.
Die Quickly L gab es, zumindest am Anfang der Produktion, gegen Minderpreis auch mit Rohrlenker...Oftmals wurde dann anstatt des Profillenkers ein Dreiganggetriebe(Aufpreis ca. 30DM) geordert.

Gruß Bernd
Quickly-Heizer
Quickly-Freak
 
Beiträge: 455
Registriert: 14.03.2006, 06:54
Wohnort: Garbsen bei Hannover

Re: NSU Quickly L

Beitragvon AgriaBaby1100 » 10.07.2018, 08:18

Hallo Markus und Bernd,

dankeschön :)

Ja die Kleine darf Ihre Patina erhalten. Sie wird nur mal richtig gereinigt werden (denke dazu wird sie auch teilweise auseinander gebaut), dann polieren und aufarbeiten.
Muss dann mal eine Sichtung machen welche Teile fehlen und was defekt ist. Das werde ich dann bei Krippl bestellen.

Das mit dem abbestellen des verkleideten Lenkers und dafür den 3 Gang Motor finde ich interessant. Gibt es da irgendwo gesicherte Quellen zu? Wäre ja schon interessant ob es ein Kundenwunsch war, oder doch eine holländische L.

:D habe die Daten schon geschickt, damit meine auch in die Liste kommt.

Moped (50er) fahren macht auch Spaß. Im Nachbarort hat sich die Generation 50+ schon zu einer Quickly Gruppe zusammengeschlossen. Da Anzahl der Quicklys ist rapide gestiegen :D
Da müssen wir fast 30 Jährigen ja gegenhalten. Meine Kumpels haben sich halt Simson Schwalbe geholt.

Wenn ich die Bestandsaufnahme mache, dann mache ich in dem Zuge auch mal bessere Fotos.

Gruß

Julian
Agria Baby 1100
Agria Agriette 1000 Gespann
NSU Quickly L
AgriaBaby1100
Mitglied
 
Beiträge: 9
Registriert: 08.06.2015, 21:35
Wohnort: 38536 Meinersen

Re: NSU Quickly L

Beitragvon Quickly-Heizer » 11.07.2018, 06:15

Moin Julian,

wenn deine NSU Quickly L ein holländisches Modell wäre, muss das letzte Drittel der Hinterradschutzbleches weiß lackiert sein...
Die Quickly L gabe es mit Rohrlenker nur in Verbindung mit dem 3-Ganggetriebe und nur in der Farbe "Lidoblau" mit "Perlgrau"
Am 18. August findet ein NSU Quicklytreffen in 31632 Schessinghausen bei Nienburg/Weser statt. Das wäre ja nicht sooo weit weg von deinem Wohnort.
Vielleicht hast du bis dahin den Moped am Laufen und schaut bei dieser Veranstaltung vorbei...

Gruß Bernd
Quickly-Heizer
Quickly-Freak
 
Beiträge: 455
Registriert: 14.03.2006, 06:54
Wohnort: Garbsen bei Hannover

Re: NSU Quickly L

Beitragvon AgriaBaby1100 » 11.07.2018, 21:16

Moin Bernd,

danke dir für deine Erklärung!
Das mit dem letzten Drittel Weiß am Schutzblech hatte ich auch schon gelesen. Dacht nur, da die Quickly ja schon weiß ist, dass man das da nicht nochmal extra übermalt?

Das Treffen habe ich auch schon ausfindig gemacht und in der Tat, es ist defintiv nicht weit weg. Würde sich also sehr gut anbieten. (könnte man ja sogar auf eigener Achser erreichen) Nur leider gibt es mit einem Treffen von einem anderen Hobby (Sturmlaternen/Petroleumlampen/Starklichtlampen) eine Überschneidung.
Muss ich mal gucken was ich machen. Die Quickly passt ja in den Kofferraum vom Passat, oder zur Not auch sicherlich in meinen Wohnwagen :D
Findet das Treffen denn jährlich statt?

Gruß

Julian
Agria Baby 1100
Agria Agriette 1000 Gespann
NSU Quickly L
AgriaBaby1100
Mitglied
 
Beiträge: 9
Registriert: 08.06.2015, 21:35
Wohnort: 38536 Meinersen

Re: NSU Quickly L

Beitragvon AgriaBaby1100 » 19.07.2018, 08:05

Moin zusammen,

habe es gestern mal geschafft nebenbei neue Bilder zu machen und nochmal eine kleine Runde hoch und runter zu fahren :) Ah macht das Spaß :lol:
Hier erstmal die Bilder:
l4.jpg

l3.jpg

l2.jpg


Also es fehlen oder sind zu erneuer:
- Klingel
- Spiegel
- Bremszug vorne
- Tachowelle
- Satteldeckel
- Gepäckträgerleisten
- Gummistopfen für den Lenkanschlag
- Das Profilgummi für den Rahmen
- Gummipuffer für den Seitenständer
- Tankempleme
- Gummidichtung für Tacho
- und dann halt ein paar Kleineteile die ich erneuern möchte wie Zündkerze, Getriebeöl, Benzinleitung, Benzinfilter, Tankring, Nabenputzer, Werkzeugset, Lenkgradschloss etc.

Sie springt im kalten Zustand schlecht an (das schiebe ich jetzt mal auf alten Sprit, die Zündkerze und einen dreckigen Vergaser) im warmen Zustand ist sie sofort da. Das Standgas ist zu niedrig, sie geht immer aus, bzw. kann ja auch daran liegen, dass sie zu wenig Sprit bekommt.

Vorne an der Nabe wackelt irgendwas. Eventuell nicht richtig festgezogen oder vielleicht die Radlager ausgeschlagen?

Naja ich werde dann die Tage mal Teile bestellen, Quickly grob auseinanderbauen und putzen.

Gruß

Julian
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Agria Baby 1100
Agria Agriette 1000 Gespann
NSU Quickly L
AgriaBaby1100
Mitglied
 
Beiträge: 9
Registriert: 08.06.2015, 21:35
Wohnort: 38536 Meinersen

Re: NSU Quickly L

Beitragvon multigerd » 19.07.2018, 10:04

Wirklich ein schönes Stück.
Die Hängerkupplung ist leider nur noch zulässig bis 25 km/h, also Mofas.
Hab vor ein paar Jahren versucht, so eine eintragen zu lassen bei meiner Göricke. War original mit Prüfzeichen und Papieren, aber wird bei Mopeds nicht mehr zugelassen, gibt wohl auch keinen Bestandsschutz.
Wenn man tatsächlich einen Anhänger ziehen wollte, müsste man heutzutage so eine Riesenkugel vom Auto anbauen.
Ich hab das Thema dann nicht mehr weiter verfolgt, zumal ein Anhänger auch eine Prüfbescheinigung bräuchte.
Ich hatte damals den Gedanken, mal eine Getränkekiste oder etwas grösseren Einkauf zu transportieren, aber ist nicht mehr.

Gruss, Gerd
multigerd
Vielfahrer
 
Beiträge: 20
Registriert: 27.07.2014, 08:34
Wohnort: Edemissen bei Peine

Re: NSU Quickly L

Beitragvon AgriaBaby1100 » 24.07.2018, 08:45

Moin zusammen,

@ Gerd: Danke dir für den Hinweis zu der Anhängerkupplung. Ich denke die werde ich eh demontieren. Habe keinen Anhänger und hatte auch eigentlich nicht vor mit Anhänger zufahren.

Was mir jetzt noch aufgefallen ist, dass der Motor kein Typenschild hat, sonder nur die Nummer eingeschlagen ist, was hat das zu bedeuten? Nummer passt aber mit der in der ABE überein.

Achso, ich wollte noch weitere Bilder hochladen, bekomme aber diese Fehlermeldung: "Das Kontingent für Dateianhänge ist bereits vollständig ausgenutzt."

Habe jetzt schon mal die ersten Teile bei Forumsherrn bestellt :)

Gruß

Julian
Agria Baby 1100
Agria Agriette 1000 Gespann
NSU Quickly L
AgriaBaby1100
Mitglied
 
Beiträge: 9
Registriert: 08.06.2015, 21:35
Wohnort: 38536 Meinersen

Re: NSU Quickly L

Beitragvon multigerd » 24.07.2018, 10:30

Das mit der eingeschlagenen Motornummer muss irgendwie Baujahrabhängig sein.
Meine 55er hat eins, dafür aber am Lenkkopf keins. Damals galten die Betriebserlaubnisse nur für die Motoren, soweit ich weiss. Das hat sich wohl so 56/57 geändert, dass die Betriebserlaubnis sich dann auf den Rahmen mit Motor bezog.
Ich hab noch einen neueren Motor liegen, Baujahr weiss ich nicht, der hat auch kein Typenschild.

Gruss, Gerd
multigerd
Vielfahrer
 
Beiträge: 20
Registriert: 27.07.2014, 08:34
Wohnort: Edemissen bei Peine

Re: NSU Quickly L

Beitragvon AgriaBaby1100 » 24.07.2018, 11:47

Moin Gerd,

hm also meine ist Baujahr 58. Oben am Lenkkopf hat sie ein Typenschild und wie gesagt, die Nummern passen mit der ABE überein.
Ich meine hier im Forum mal gelesen zu haben, dass wenn ein Motor bei NSU zu Reparatur war, die Nummer dann eingeschlagen wurde, wobei das für mich keinen Sinn macht, warum sollte man das Typenschild demontieren und die Nummer einschlagen, auch wird ja kaum jeder reparierte Motor ein neues Seitenteil bekommen haben.

Gruß

Julian
Agria Baby 1100
Agria Agriette 1000 Gespann
NSU Quickly L
AgriaBaby1100
Mitglied
 
Beiträge: 9
Registriert: 08.06.2015, 21:35
Wohnort: 38536 Meinersen

Re: NSU Quickly L

Beitragvon multigerd » 24.07.2018, 12:32

Hallo Julian,
Hab was dazu gefunden:

/viewtopic.php?f=8&t=1587

Gruss, Gerd
multigerd
Vielfahrer
 
Beiträge: 20
Registriert: 27.07.2014, 08:34
Wohnort: Edemissen bei Peine

Re: NSU Quickly L

Beitragvon Quicklymax » 24.07.2018, 15:57

Hallo Julian,
ich zitiere mal aus dem Quickly Buch von Klaus Arth:

"Ab 1. Januar 1957 werden die Mopeds generell als Ganzes typengeprüft. Die Betriebserlaubnis erstreckt sich nun auf das ganze Fahrzeug, gilt nicht mehr nur für den eingebauten Motor. Außerdem ist an jedem Moped ein Fabrikschild befestigt......
Die Quickly trägt es halbrechts vorne oben am Steuerkopf. Das Schildchen am Motor fällt weg."
Die Quicklys davor haben nur eine Fahrgestellnr. am Rahmen, an der Sattelstrebe und am Motor ein Typenschild.
Ich kann das Buch weiterempfehlen, steht viel interessantes drin.
Gruß, Evert.
Quicklymax
Quickly-Freak
 
Beiträge: 260
Registriert: 14.08.2016, 09:51
Wohnort: Weiterstadt

Re: NSU Quickly L

Beitragvon AgriaBaby1100 » 24.07.2018, 16:12

Moin Evert,

vielen Dank für die detailierte Aufklärung! Das klingt gut, dann werde ich mal Ausschau halten nach dem Buch.

Gruß

Julian
Agria Baby 1100
Agria Agriette 1000 Gespann
NSU Quickly L
AgriaBaby1100
Mitglied
 
Beiträge: 9
Registriert: 08.06.2015, 21:35
Wohnort: 38536 Meinersen

Re: NSU Quickly L

Beitragvon Quickly1993 » 25.07.2018, 07:31

Zu dem Auszug aus dem Quickly Buch von Klaus Arth hab ich noch eine Frage/Anmerkung...
Ich hab es seither auch nicht mehr gesehen, aber ich besitze eine von den "Übergangs-Quickly-S" die mal in einer Facebook Gruppe diskutiert wurde (komplette Ausstattung der S, bis auf Chromfelgen in Jadegrün/Blassgrün), diese hat aber ihr Typenschild noch unterhalb des Sattels genietet (dort wo auch die Rahmennummer ist) und war auch ganz sicher original dort angebracht.
Ich denke es gab kurzzeitig noch eine Serie wo das Typenschild an eben dieser Stelle untergebracht wurde. Dies nur noch zur Ergänzung ;)
Sammlung erweitert: 2x Quickly S2, Quickly TT/K, Quickly N, 2x Quickly 51ZT und Quickly L
Für größere Ausflüge: Nsu 301T, DKW RT 200/2, Victoria Kr26 Aero (zum Ankucken: 2x Nsu Quick)
Zugeschlagen! Quick 50 *_* :mrgreen:
Quickly1993
Mitglied
 
Beiträge: 16
Registriert: 18.11.2015, 14:59

Nächste

Zurück zu Restaurierungs-Berichte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste