Großer Vergaser und gekürzter Krümmer

Informationen über Restaurierungen und Instandsetzungen, Erfahrungsberichte, die man hier anderen weitergeben kann.

Großer Vergaser und gekürzter Krümmer

Beitragvon Lonzoglunz » 20.04.2018, 16:46

Hallo,

die Quickly, die ich restauriert habe, wurde in den vergangenen Schönwettertagen von mir ausgiebig probe gefahren. Ich hatte ja den 12 mm-Vergaser dran gebaut und den Krümmer um 80 mm gekürzt, so wie ich das früher als eine der Tuningmaßnahmen immer gemacht habe.
Bei dieser Quickly fiel mir auf, dass sie zwar, so wie ich das von früher kenne, merklich höher ausdreht und läuft, wie`s Gewitter, aber "unten rum" an Durchzug eingebüßt hat. Das ist eigentlich auch klar: Ein größerer Vergaserquerschnitt bedeutet eine geringere Strömungsgeschwindigkeit und damit eine schlechtere Füllung im unteren Drehzahlbereich. Also habe ich den alten 9 mm-Vergaser probehalber wieder montiert und das Ergebnis war gleich spürbar besser. Auch die abgesägten 80 mm Krümmerlänge habe ich versuchsweise wieder hergestellt ( mit einem Teil des alten Lenkers !!!) und auch das hat sich leicht positiv auf den Durchzug ausgewirkt.
Ein weiteres Kriterium für Leistungssteigerung bei höheren Drehzahlen ist sicherlich auch die Verdichtung, die ich deutlich erhöht habe durch Abschleifen des Kopfes und eine dünnere Cu-Blech-Dichtung, wie schon erwähnt. Geringere Verdichtung verbessert auch den Durchzug im unteren Drehzahlbereich. So kenne ich das von den Jawas, MZ und DKW, die ich in jüngeren Jahren getunt habe.
Alles also Maßnahmen, die die Quickly zwar fast 60 km/h schnell laufen lassen (nach Tacho) aber auch bedeuten, dass man unten rum auch hin und wieder mal die Pedalen zur Unterstützung zu Hilfe nehmen muss.

Schönen Abend noch wünscht euch

Burkhard
Wer nicht mit der Zeit geht, geht mit der Zeit.
Wer nichts weiß, muss alles glauben.
Benutzeravatar
Lonzoglunz
Quickly-Freak
 
Beiträge: 65
Registriert: 11.10.2017, 08:27
Wohnort: Gudensberg / Hessen

Re: Großer Vergaser und gekürzter Krümmer

Beitragvon AirBag » 20.04.2018, 19:07

Hi,

gut dass du`s sagst, ich hab auch einen 12er Vergaser drauf und Auspuff kürzen steht (stand) bei mir auch auf der Liste. Meine L läuft damit (laut Tacho) gute 50 auf der Geraden. Allerdings hat sie am Berg durchaus auch unten rum gut Drehmoment, ich muss erst viel später runterschalten als zuvor. Allerdings fahre ich auch mit einer Iridium Zündkerze, mit der ich bisher nur gute Erfahrungen gemacht hab. Ich werds dann auch mal mit 1,7 PS Kopf und dünner Kupferkopfdichtung versuchen.
Viele Grüße

Jakob

PS: Ich hab daheim noch einen "Tuning-Kolben" rumliegen, den es vor einiger Zeit in der Kleinanzeigen Bucht gab. Bin mir aber nicht so sicher bei dem, ob er passt, bzw. das hält was er verspricht. Ich kann gerne Bilder davon schicken, falls gewünscht, falls jemand von euch mal Lust haben sollte den auszuprobieren,mir fehlt momentan die Zeit...
Ich beschäftige mich mit Problemen, die ich zuvor noch nicht hatte...
AirBag
Mitglied
 
Beiträge: 6
Registriert: 31.03.2018, 16:22

Re: Großer Vergaser und gekürzter Krümmer

Beitragvon Lonzoglunz » 21.04.2018, 12:22

Hallo Jakob,

stell´bitte mal ein oder zwei Fotos von dem Tuning-Kolben ein. Das interessiert mich schon.

Burkhard
Wer nicht mit der Zeit geht, geht mit der Zeit.
Wer nichts weiß, muss alles glauben.
Benutzeravatar
Lonzoglunz
Quickly-Freak
 
Beiträge: 65
Registriert: 11.10.2017, 08:27
Wohnort: Gudensberg / Hessen

Re: Großer Vergaser und gekürzter Krümmer

Beitragvon AirBag » 21.04.2018, 17:00

Hi,
nachdem ich ein paar Probleme mit der Übertragung und dem Hochladen hatte klappt es jetzt hoffentlich.

Bild

Bild

Bild

Bild

Wie man hoffentlich sehen kann ist der Kolben auch um einiges höher als Standard Quickly Kolben den ich zum Vergleich daneben gestellt hab. Mit dabei war außer dem Kolben noch eine 4mm dicke Fußdichtung, offensichtlich selbst geschnitten und nicht mehr brauchbar. Die Kolbenringe die dabei waren, waren viel zu groß, allerdings gibt es ja im Shop 1,5mm dicke Ringe vom Parmakit, die sollten passen.

Bohrung und Kolbenbolzen sind kompatibel mit der Quickly.
Ich hab bei dem Kolben allerdings so meine Zweifel, da das Hemd wie man hoffentlich auf dem einen Bild sehen kann, zu lang, bzw. zu kurz ist, sodass die Überstömer damit nicht voll geöffnet werden würden. Außerdem hatte ich heute zufällig einen Vespa Kolben in der Hand der diesem Kolben verdammt ähnlich sah...
Ich hab absolut keine Ahnung ob der Kolben tatsächlich fürs Quickly Tuning geeignet ist, oder der totale Flop ist und von komplett woanders her stammt.
Der Verkäufer meinte er hätte das Ding vor Ewigkeiten von einem älteren Herren gekauft, aber selbst auch nie ausprobiert.
Viele Grüße

Jakob
Ich beschäftige mich mit Problemen, die ich zuvor noch nicht hatte...
AirBag
Mitglied
 
Beiträge: 6
Registriert: 31.03.2018, 16:22

Re: Großer Vergaser und gekürzter Krümmer

Beitragvon Lonzoglunz » 22.04.2018, 17:57

Hallo Jakob,

miss`doch bitte mal die Kompressionshöhe, also das Maß von Mitte Kolbenbolzenbohrung bis oben auf den Kolbenboden und vergleich das mal mit dem Maß des original Quickly-Kolbens. Da müsste sich dann schon ein nennenswerter Unterschied zeigen. Bei abgenommenem Zylinderkopf kann man sehen, um wie viel mehr der Kolben nach oben kommt. Dabei darf er natürlich später nicht am Kopf anstoßen. Also alles nach dem Zusammenbau erstmal vorsichtig mit der Hand am Polrad durchdrehen und sehen, was passiert.Die Form und Lage der Überströmfenster im Kolbenhemd erscheinen mir allerdings auch rätselhaft.......
Stimmen die Durchmesser der Kolben überein ??? Eine 4 mm dicke Fußdichtung lässt den Zylinder um 4 mm nach oben wandern, was die Verdichtung ja drastisch verringert. Ist also kontraproduktiv, ergibt somit keinen Sinn.
Aber Probieren geht über Studieren.

Gruß
Burkhard
Wer nicht mit der Zeit geht, geht mit der Zeit.
Wer nichts weiß, muss alles glauben.
Benutzeravatar
Lonzoglunz
Quickly-Freak
 
Beiträge: 65
Registriert: 11.10.2017, 08:27
Wohnort: Gudensberg / Hessen

Re: Großer Vergaser und gekürzter Krümmer

Beitragvon AirBag » 25.04.2018, 17:22

Hallo Miteinander,
ich hab mal nachgemessen:
Mein Original Quickly-Kolben ist 25,54 mm ab dem Kolbenbolzen hoch, der "Tuning-Kolben" 28,54 mm. Nach unten ist der Quickly-Kolben bei mir 24,14 mm hoch, der andere 22,84 mm.
Die Durchmesser der Beiden Kolben sind identisch, ich hatte den "Tuning-Kolben" auch mal probeweise in einem Schrottzylinder stecken, da hat er reingepasst.

Den Kolben werd ich erstmal nicht probieren, will mir meinen Agria-Satz nicht versauen und mir hat erst letztes Jahr eine Quickly gefressen.

Das mit dem Kolbenhemd hat mich auch schon gewundert, deshalb bin ich eher der Meinung, dass der Kolben eher aus einer anderen Maschine stammt und nicht primär fürs Quickly tuning geeignet ist.
Viele Grüße

Jakob
Ich beschäftige mich mit Problemen, die ich zuvor noch nicht hatte...
AirBag
Mitglied
 
Beiträge: 6
Registriert: 31.03.2018, 16:22


Zurück zu Restaurierungs-Berichte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

cron