Restaurierung 55er Quckly

Informationen über Restaurierungen und Instandsetzungen, Erfahrungsberichte, die man hier anderen weitergeben kann.

Restaurierung 55er Quckly

Beitragvon Paraone » 03.03.2018, 08:36

Hallo,

Heute möchte ich euch mein fast abgeschlossenes Winter Projekt vorstellen.

Mitte Januar wurde die quickly in der Nähe von Lippstadt besichtigt und gekauft.
Zuhause angekommen wurde alles genauer besichtigt und weiter zerlegt.
Die lackierten teile wurden zum sandstrahler gebracht, dort wurden sie sandgestrahlt und grundiert. In der Zwischenzeit konnt ich mich um den Motor kümmern. Am Motor wurde bis auf das Getriebe alles ersetzt. Als der sandstrahler fertig war wurden die Teile zum lackieren vorbereitet und anschließend mit der Dose lackiert. Als alle lackierten Teile ausgehärtet waren konnte ich anfangen mit den einspeichen. Motor wurde montiert und die Felgen in eingebauten Zustand zentriert. Die restlichen Teile sind schnell montiert gewesen und die erste Probefahrt konnte gestartet werden. Bis auf kleinere Probleme u.a. Kondensator defekt und Zündung richtig einstellen ist alles glatt gelaufen. Der Auspuff scheint mir etwas zu laut zu sein vermutlich an der Schelle undicht trotz festen Sitz.
Für Verbesserungsvorschläge und oder fragen bin ich offen
Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
Paraone
Quickly-Freak
 
Beiträge: 40
Registriert: 29.12.2016, 08:47

Re: Restaurierung 55er Quckly

Beitragvon Quicklymax » 03.03.2018, 10:27

Hallo Paraone,
schöne Quickly und sieht nach sauberer Arbeit aus. Rost erhalten ist auch nicht mein Ding. Dann gute Fahrt bei schönem Wetter, einen Kettenschutz vermisse ich noch.
Gruß, Evert.
Quicklymax
Quickly-Freak
 
Beiträge: 260
Registriert: 14.08.2016, 09:51
Wohnort: Weiterstadt

Re: Restaurierung 55er Quckly

Beitragvon Paraone » 03.03.2018, 10:41

Ja das stimmt das ein oder andere ist noch zu erledigen. Der Kettenschutz als auch die kleiderschutzschnüre fehlen
Paraone
Quickly-Freak
 
Beiträge: 40
Registriert: 29.12.2016, 08:47

Re: Restaurierung 55er Quckly

Beitragvon Doppelkerz » 03.03.2018, 10:44

:|
Zuletzt geändert von Doppelkerz am 10.06.2018, 13:33, insgesamt 1-mal geändert.
MFG Ralf
Bin ich ölich, bin ich fröhlich!

1 x Quickly N (Hannibal)
1 x Quickly N23 "travellers edition"
Benutzeravatar
Doppelkerz
Quickly-Freak
 
Beiträge: 585
Registriert: 13.04.2007, 05:59
Wohnort: Riedstadt-Leeheim

Re: Restaurierung 55er Quckly

Beitragvon Paraone » 03.03.2018, 11:39

Gummis wurden schon montiert. Den Bowdenzug von dekoventil wie den Gaszug am tank entlang? Hab ich bis jetzt noch dran gedacht, könnte mir jedoch vorstellen das der Winkel vom Zug zum Ventil nicht ganz optimal ist. Werde ich bei Gelegenheit mal testen

Mit freundlichen Grüßen
Paraone
Quickly-Freak
 
Beiträge: 40
Registriert: 29.12.2016, 08:47


Zurück zu Restaurierungs-Berichte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast