1954 Quickly zurück im Leben

Informationen über Restaurierungen und Instandsetzungen, Erfahrungsberichte, die man hier anderen weitergeben kann.

1954 Quickly zurück im Leben

Beitragvon AndiMann » 22.12.2013, 15:35

Information Ur-Quickly

Hier die Daten
Baujahr 1954
Rahmen Nr 9.xxx
Motor Nr 9.xxx
Farbe: lichtgrau/taubengrau
Tank 3,1 L Tank, Stutzen rechts
Auspuff links
Händler Müller, Kornwestheim
Km unbekannt, da kein Tacho

Dieses Ur-Quickly ist laut Papiere 1954 beim Händler Müller in Kornwestheim gekauft worden.
Der letzte Vorbesitzer fuhr das Moped bis 1978, als er dann den Autoführerschein erhielt.
Die NSU blieb seit dem unberührt im Keller stehen, bis sie schließlich vergessen wurde.

2009 lernte ich den Vorbesitzer auf einer Motorradausfahrt kennen.
Und wie es halt so ist, kommt irgendwann das Thema „Hobby“ zur Sprache.
Ich erwähnte meine Quickly S. Plötzlich bekam er große Augen und erinnerte sich an seine Quickly, die immer noch bei den Eltern im Keller sein muss.
Er versprach danach zu forschen.
Die Zeit verging.
Bei jedem Wiedersehen erinnerte ich ihn.

Nun schreiben wir Mitte 2013
Nachdem ich den Vorbesitzer ca. 1 Jahr nicht mehr gesehen habe erhielt ich eine Mail.
Ich hab schon nicht mehr damit gerechnet.
Der Zufall wollte es, dass der Keller geräumt werden soll.
Und da stand das Quickly an der Wand.

Also sendete er mir 4 Bilder wo eine Ur-Quickly darauf zu erkennen ist.
Zustand so, wie halt ein Altagsmoped nach 24 Jahre im Gebrauch und weitere 35 Jahre im Keller aussieht.

https://picasaweb.google.com/lh/photo/5TVYEDjlTq8iNYF3H9E9oj5ljypknuGubhH-Cy85MHE?feat=directlink

Fehlteile, Falschteile, viel Dreck und Öl, aber mit Papiere.

Wir wurden uns einig und ich holte das Ding ab.

Da noch Sommer war, hab ich aus Platzgründen das Moped erst mal auf unbestimmte Zeit an die Decke gehängt.

https://picasaweb.google.com/lh/photo/7hXKxEoJYNhmA_G8gs74sz5ljypknuGubhH-Cy85MHE?feat=directlink

Ab Oktober ist mein Winterauto aktiv.
Also gleich die Quickly zerlegt und ab in den Cleanpark.

Der Vorbesitzer hatte sich mit Isolierband als Zierstreifen verkünstelt. Der Kleber war am Schlimmsten weg zu bekommen.

Nun ging es erst mal zur Bestandsaufnahme.

Ziel dieses Projektes ist KEINE Restauration, sondern eine technische Instandsetzung.

Angefangen wurde mit dem Motor.
Zerlegt, gereinigt, geprüft, zusammen gebaut.
Es kamen einige Neuteile zum Einsatz.
Alle Lager, Dichtungen, Dichtringe, Unterbrecher, Kondensator, Zündkabel, Zündkerze,
Diese Arbeit überlies ich einem sehr qalifiziertem Kfz-Mechaniker im Ruhestand, meinem Vater.

In der Zwischenzeit bestellte ich einige Neuteile, auf die ich aus Sicherheitsgründen keine gebrauchten verwenden wollte.
Bremsen vorn und hinten, Reifen, Schläuche und Felgenband, Leuchtmittel vorn und hinten, alle Seilzüge.

Manche Teile konnte ich gebraucht auftreiben.
Schaltgriff, Sattel, Tacho, Satteltaschen.
OK, Sattel und Tacho ist nicht original, aber bis ich etwas Besseres gefunden habe, muss das reichen.

https://picasaweb.google.com/lh/photo/sakH2PDEciYtuVPjySCMTT5ljypknuGubhH-Cy85MHE?feat=directlink

Am 21.12.2013, nach ca. 35 Jahre Standzeit kurz vor dem 60. Geburtstag war es dann soweit.
Der Motor sprang sofort an, lässt sich gut schalten und läuft sauber.
Also meine Weihnachten sind gerettet. ;-)

Hier habe ich einen Link zu einem Fotoalbum.

https://picasaweb.google.com/1065885808 ... directlink

[url]https://picasaweb.google.com/106588580832608475365/UrQuickly1954?authuser=0&authkey=Gv1sRgCICkhaywidCzIA&feat=directlink
[/url]
Wer sich 5 Minuten Zeit nimmt, kann dort oben links eine Diashow starten.

Viel Spaß.
Zuletzt geändert von AndiMann am 23.12.2013, 07:23, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß

AndiMann

Fragen kost nix

Bild Bild Bild
AndiMann
Quickly-Freak
 
Beiträge: 72
Registriert: 04.12.2010, 18:44

Re: 1954 Quickly zurück im Leben

Beitragvon Patinator » 22.12.2013, 16:36

Hallo Andi,
Glückwunsch zur wiederbelebten 54er! In meinen Augen alles richtig gemacht und die Geschichte der kleinen erhalten :D . Werd ich mit meiner (ebenfalls frühen) 54er auch machen, auch wenn sie noch ein paar kampfspuren mehr trägt... :wink: !

Gruß Wolfgang
2 x N, Bj. 54 und 55
Patinator
Vielfahrer
 
Beiträge: 22
Registriert: 23.04.2013, 20:45

Re: 1954 Quickly zurück im Leben

Beitragvon campioni » 22.12.2013, 17:10

WOW die hast Du für meinen Geschmack echt gut hin bekommen. Und eine neue Satteldecke für deinen Gummifeder Sattel bekommst du ja vielleicht noch vom Weihnachtsmann. Das ist jetzt die älteste 54er in Guidos Liste. Sag mal, wenn Du doch die Orig. ABE hast, was für ein Werks ausgangs Datum steht den vorne drauf. Müßte ja noch von 1953 sein. Oder? Grüße Steff
campioni
Quickly-Freak
 
Beiträge: 53
Registriert: 26.12.2009, 13:06

Re: 1954 Quickly zurück im Leben

Beitragvon AndiMann » 23.12.2013, 07:17

Die Papiere sind in einem Umzugskarton.
Sobald sie wieder "auftauchen" wird ich das nachreichen.
Gruß

AndiMann

Fragen kost nix

Bild Bild Bild
AndiMann
Quickly-Freak
 
Beiträge: 72
Registriert: 04.12.2010, 18:44

Re: 1954 Quickly zurück im Leben

Beitragvon AndiMann » 06.10.2016, 09:55

Zur Ergänzung:
in den Papiere steht 1954

Die Quickly steht zum Verkauf.
Gruß

AndiMann

Fragen kost nix

Bild Bild Bild
AndiMann
Quickly-Freak
 
Beiträge: 72
Registriert: 04.12.2010, 18:44

Re: 1954 Quickly zurück im Leben

Beitragvon maddinjan » 08.01.2017, 08:22

Schon verkauft?
"Jeder Schrauber hat stets 'ne Schraube locker."
-altes ägyptisches Sprichwort

NSU Quickly S (1958), N (1954), N (1960), S2 (1961), DKW Hummel (1958), Fiat 126p (1979)
Ich? 1996!
Benutzeravatar
maddinjan
Quickly-Freak
 
Beiträge: 60
Registriert: 08.07.2016, 21:37
Wohnort: Bad Marienberg

Re: 1954 Quickly zurück im Leben

Beitragvon AndiMann » 08.01.2017, 14:11

Die Ur-Quickly ist noch zu haben.
Gruß

AndiMann

Fragen kost nix

Bild Bild Bild
AndiMann
Quickly-Freak
 
Beiträge: 72
Registriert: 04.12.2010, 18:44


Re: 1954 Quickly zurück im Leben

Beitragvon sam_kalmutzki » 16.01.2017, 10:36

Hallo,

Wo liegt denn die Preisvorstellung?

Grüße,
Sebastian.
sam_kalmutzki
Neu
 
Beiträge: 2
Registriert: 18.10.2015, 12:50

Re: 1954 Quickly zurück im Leben

Beitragvon AndiMann » 16.01.2017, 18:41

Hallo,

ich hätte gerne 1.100 Euro.

Das ist wohl die älteste 1954 Quickly mit original Papiere.

Gruß
AndiMann
Gruß

AndiMann

Fragen kost nix

Bild Bild Bild
AndiMann
Quickly-Freak
 
Beiträge: 72
Registriert: 04.12.2010, 18:44


Zurück zu Restaurierungs-Berichte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 2 Gäste